Der Verein


 

Der SCW bezweckt die Förderung des Eishockeysports sowohl im Nachwuchsbereich als auch bei den Erwachsenen. Dies geschieht durch gezieltes Training und Teilnahme an Spielen, insbesondere an der Meisterschaft des SIHF und an den Clubspielen des KTSEHV.

Die sportliche Entwicklung und charakterliche Reife vor allem der Jugendlichen sollen gefördert werden. Ferner wird die Pflege guter und geselliger Beziehungen unter den Mitgliedern und ihren Eltern sowie mit anderen Eishockeyclubs angestrebt.

 

Die Geschichte des SC Weinfelden

  • 1942 EHC Weinfelden wird gegründet
  • 1981 Fertigstellung der Eishalle Weinfelden
  • 1989 Lizenzübernahme durch den neu gegründeten HC Thurgau
  • 1989 Umwandlung in SC Weinfelden
  • 2003 Wiederaufstieg in die 1. Liga
  • 2009 Sanierung Eishalle Güttingersreuti
  • 2011 Abstieg in die 2. Liga
  • 2013 Aufstieg in die 1. Liga
  • 2013 Aufstieg Ladies in die SWHL A

Teams Aktive

  • 1. Liga ca. 30 Spiele pro Saison
  • 4. Liga, ca. 20 Spiele pro Saison
  • SWHL A Ladies ca. 25 Spiele pro Saison
  • SWHL C Ladies ca. 15 Spiele pro Saison
  • Senioren Freundschaftsspiele, ohne Meisterschaft

Teams Nachwuchsstufen:

  • Hockeyschule 4-10 jährige ca. 30-40 Teilnehmer SCW
  • Bambini 5-8 jährige ca. 25 Spieler SCW
  • Piccolo 9-10 jährige ca. 20 Spieler SCW
  • Moskito 11-12 jährige ca. 15 Spieler SCW
  • Mini 13-14 jährige ca. 15 Spieler SCW
  • Novizen 15-16 jährige ca. 15 Spieler SCW
  • Junioren 16-19 jährige ca. 20 Spieler SCW

Allgemeine Infos/Aktivitäten

  • Zuschauer 1. Liga zwischen 150-200
  • Catering 1. Liga Heimspiele (ca. 20 Spiele)
  • Catering NLB HC Thurgau Heimspiele (ca. 30 Spiele)
  • Hilfspersonal bei Grossanlässen
  • Wega Gleis 6
  • Eisdisco
  • Adventsmarkt Weinfelden
  • Papiersammlungen 3 x pro Jahr für die Gemeinde Weinfelden
  • Durchführung von zwei Nachwuchs-Tagesturnieren (Stufen Piccolo und Moskito) mit internationalen Teilnehmern