Rückschau auf die letzten drei Spiele der 1. Mannschaft

SCW gewinnt Wiederholungsspiel gegen Dielsdorf-Niederhasli (10.11.2021)

 

Bereits in der zweiten Spielminute erzielte König mit einen Eckschuss die Führung und nur drei Minuten später verwertete Dolana einen Abpraller zum 2-0. Danach übernahmen jedoch die Zürcher das Spieldiktat, die aber eine Grosschance nach der anderen vergaben. In der 24. Minute erzielten sie dann doch noch den Anschlusstreffer und kamen in der Folge zu weiteren guten Chancen. Die Trauben liefen in dieser Phase meist ihrem Gegner hinterher und kamen nur ganz selten vor das gegnerische Tor. In der Spielmitte nutzen die Weinfelder dann eine Überzahl durch Tobler zum erneuten 2-Tore-Vorsprung und Mathis doppelte nur drei Minuten mit seinem ersten Saisontreffer nach. Die Zürcher waren weiterhin das bessere Team, scheiterten aber immer wieder am eigenen Unvermögen oder am starken Weinfelder Torhüter. Im Schlussdrittel passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel und die Weinfelder gewannen trotz schwacher Leistung zum vierten Mal in Folge.

 

EV Dielsdorf-Niederhasli - SC Weinfelden 1:4 (0:2, 1:2, 0:0)

Spielbericht SIHF

 

 

SCW lässt der HC Valle Verzasca Rivers keine Chancen im Cup (13.11.2021)

 

In der 2. Qualifikationsrunde im Cup 22-23 spielte der SCW im malerischen Sonogno gegen den 3. Ligisten HC Valle Verzasca Rivers. Nach einem Latten- und Pfostenschuss der Tessiner gleich nach Anpfiff übernahmen die Trauben das Spieldiktat und skorten in regelmässigen Abständen zum Schlussresultat von 11-3. Hervorzuheben aus einem starken Kollektiv an diesem Abend sind Silvan Azevedo, Michael Moser und Roman Dolana, die allesamt drei Tore erzielten. Ebenfalls feierte Torhüter Mike Minder erfolgreich seinen ersten Einsatz bei den Aktiven. 

 

HC Valle Verzasca Rivers - SC Weinfelden 3:11 (0:3, 3:4, 0:4)

Spielbericht SIHF

 

 

SCW gewinnt auch gegen den EHC Bassersdorf (16.11.2021)

 

Den fünften Meisterschaftssieg in Folge feierte der SCW auswärts gegen den EHC Bassersdorf. Beide Teams agierten im ersten Drittel vorsichtig und kamen kaum zu nennenswerten Abschlüssen. So fielen auch keine Tore. In der 22. Spielminute gingen die Weinfelder dann in Führung, als Köppel einen Konter mit einem satten Schuss erfolgreich abschloss. In der Folge kontrollierten sie das Spiel und kamen nach schnellen Vorstössen zu einigen Chancen, jedoch ohne Torerfolg. Das änderte sich erst eine Minute vor Drittelsende, als Märki mit seinem ersten Saisontreffer das Score mit einem Schuss ins Lattenkreuz erhöhte. Am Spielgeschehen änderte sich auch im letzten Drittel nicht viel. Bassersdorf kam nur selten gefährlich vor das Tor, die Gäste selbst warteten geduldig auf ihre Chance. Diese kam in der 47. Spielminute, als sich Gorz im Zweikampf durchsetzen konnte und das spielentscheidende dritte Weinfelder Tor schoss. Auf den ersten Zürcher Treffer in Überzahl reagierten die Trauben umgehend und Dolana schloss einen Alleingang zum Schlussresultat 4-1 ab.

 

EHC Bassersdorf - SC Weinfelden 1:4 (0:0, 0:2, 1:2)

Spielbericht SIHF


Kommentar schreiben

Kommentare: 0