Niederlage der SCW Ladies gegen Bomo Thun

Die Weinfelderinnen verlieren ihr Heimspiel gegen Bomo Thun, trotz guter Leistung in den ersten zwei Dritteln am Ende mit 3:8. Durch einige verletzungsbedingte Ausfälle und entsprechend schmalem Kader reicht die Kraft nicht aus, um die Konzentration und das Tempo auch im letzten Drittel hoch zu halten.

 

Die SCW Ladies starteten stark in die Partie. Mit viel Selbstvertrauen und guter Angriffsauslösung wurden viele Chancen herausgespielt. In einer unübersichtlichen Situation und etwas Glück vermochten die Gäste in der 7. Minute in Führung zu gehen. Der Ausgleich durch die Gastgeberinnen erfolgte jedoch postwendend durch Nikola Rumanovà, welche die Scheibe in der 11. Minute unhaltbar ins Netz hämmerte. Doch nur wenige Minuten später vermochten die Gäste durch einen satten Schuss von Laura Zimmermann erneut in Führung zu gehen. Trotz einem deutlichen Chancenplus der SCW Ladies endete das erste Drittel mit 1:2 für die Gäste.

 

Kurz nach Wiederaufnahme des Spiels im Mitteldrittel gelang es den Gästen, die Führung auf 1:3 auszubauen. Zwischenzeitlich wurde das Spiel etwas emotionaler geführt, entsprechend wurden auf beiden Seiten einiges an Strafen ausgesprochen. In der 29. Minute war es dann Sara Confidenti, welche für die Einheimischen den Anschlusstreffer erzielte. Kurze Zeit später gelang ihr in doppelter Überzahl in einem perfekten, schnellen Powerplay-Spiel dann sogar der Ausgleichstreffer. Trotz einigen weiteren Chancen auf beiden Seiten gab es bis zur zweiten Pause keine weiteren Treffer mehr, womit es nach zwei Dritteln 3:3 Unentschieden hiess.

 

Im Schlussdrittel machten sich Abnützungserscheinungen auf Seiten der Gastgeberinnen bemerkbar. Trotz grosser Motivation und viel Einsatzbereitschaft reichte die Kraft nicht ganz aus, um den Speed so hoch wie in den ersten beiden Dritteln zu halten. Das schmale Kader und die viele Eiszeit jeder einzelnen Spielerin hatte ihre Spuren hinterlassen. Zudem hatten die Gäste aus Thun, bedingt durch einige Strafen der Weinfelderinnen, vier weitere Powerplay-Möglichkeiten, von denen sie zwei auszunutzen vermochten. Zwischen der 46. und 56. Minute skorten die Thunerinnen insgesamt fünfmal zum Schlussresultat von 3:8. (TW)

 

SC Weinfelden - EV Bomo Thun 3:8 (1:2, 2:1, 0:5)

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 12.10.2019, 14.00 h: SC Weinfelden - ZSC Lions


(Fotos: Karin Reinert)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0