Ladies D souverän eine Runde weiter im Cup

Gross war die Vorfreude nach der Sommerpause. Endlich wieder Eishockey. Endlich wieder Spieltag. Und vor allem endlich wieder Swiss Women’s Cup.

 

Entsprechend motiviert nahmen die Ladys aus Weinfelden das Heimspiel gegen den DHC Lyss in Angriff. Und tatsächlich, kaum berührte die Scheibe das Eis zum ersten Mal, lagen die Hausherrinnen auch schon in Führung. Tanja Zehnder erwischte die Torhüterin der Lysserinnen nach nur 16 Sekunden mit einem verdeckten Schuss. Mit der frühen Führung im Rücken traten die Traubenfrauen selbstsicher und spielbestimmend auf. Als sie dann in der dritten Spielminute in Überzahl agieren konnten, nutzten sie diese Chance aus und gingen durch Isabelle Hugentobler mit 2:0 in Führung. Auch in Unterzahl fuhren die Weinfelderinnen Angriff um Angriff. So gelang es Carmen Ruh, in der achten Spielminute den Vorsprung auf drei Tore auszubauen. Mit diesem Spielstand gingen die beiden Mannschaften auch in die erste Pause.

 

Nach der Pause vermochten die Traubenfrauen beinahe nahtlos an ihre tolle Leistung aus dem ersten Spielabschnitt anzuknüpfen. Als das Heimteam in der 23. Minute wiederum in Überzahl agieren konnte, traf Seraina Rüegg auf Zuspiel von Kyra Staub und Carmen Ruh zur verdienten 4:0 Führung. Nun kam die Offensivmaschinerie der Traubenfrauen immer besser in Fahrt. Mit einem Doppelschlag innerhalb von lediglich 66 Sekunden durch Tanja Zehnder (26:50) und Sharon Neuweiler (27:56) zogen die Thurgauerinnen auf 6:0 davon, ehe wiederum Tanja Zehnder kurz nach Spielhälfte den Vorsprung sogar auf 7 Tore erhöhen konnte. Jedoch vermochten die Gäste kurz darauf eine Unachtsamkeit in der Verteidigung der Traubenfrauen auszunutzen und kamen durch Sara Stettler in der 31. Minute zum Ehrentreffer. Dadurch liess sich das Heimteam jedoch nicht verunsichern und stellte zwei Minuten später durch Leoni Zwart den alten 7-Tore-Vorsprung wieder her. Mit einem Spielstand von 7:1 ging das Spiel in die zweite Pause.

 

Im letzten Spielabschnitt liessen die Traubenfrauen dann nichts mehr anbrennen. Seraina Rüegg (42:17 und 48:04) sowie Isabelle Hugentobler (46:05) trafen noch zum Endstand von 11:1 für die Weinfelderinnen, welche mit einer konzentrierten, disziplinierten und abgeklärten Leistung verdient in die nächste Runde des Swiss Women’s Hockey Cup einziehen. Dort treffen die Traubenfrauen mit dem EC Wil auf einen Vertreter aus der SWHL B. (JP)

 

SC Weinfelden - DHC Lyss 11:1 (3:0, 5:1, 3:0)

Spielbericht SIHF


Kommentar schreiben

Kommentare: 0