A-Ladies verlieren zum Meisterschaftsauftakt gegen die ZSC Lions

Die SCW Ladies starteten stark in das erste Meisterschaftsspiel vom Samstag gegen die ZSC Lions und konnten von Anfang an viel Druck auf das gegnerische Tor machen. Die Gastgeberinnen waren vom schnellen Spiel der Weinfelderinnen sichtlich überrascht und hatten zu Beginn etwas Mühe, zu ihrem eigenen Spiel zu finden. Auf Seiten von Thurgauerinnen konnte Chance um Chance herausgespielt werden, welche aber allesamt von der Zürcher Torhüterin zu Nichte gemacht wurden. Die Zürcherinnen hatten im Startabschnitt ebenfalls gute Torchancen aber auch die Weinfelder Torfrau Caro Lambert verstand es, ihren Kasten sauber zu halten.

 

Im Wissen, dass die ZSC Lions auf Augenhöhe und entsprechend schlagbar sind, starteten die Weinfelder Ladies hochmotiviert in den Mittelabschnitt. Trotz vorerst ausgeglichenem Spiel gelang den ZSC Lions in der 28. Minute jedoch der Führungstreffer. Im weiteren Verlauf vom Mittelabschnitt bauten die SCW Ladies von der Konzentration her allerdings etwas ab und entsprechend schlichen sich mehr individuelle Fehler ein, was die Zürcherinnen allerdings nicht mit weiteren Treffern ausnutzen konnten. Entsprechend ging es mit einem knappen 1:0 Tore Vorsprung der Zürcherinnen in die zweite Pause.

 

Der Schlussabschnitt war wiederum sehr ausgeglichen und mit einigen guten Torchancen auf beiden Seiten. In der 44. Spielminute gelang den Zürcherinnen ein weiterer Treffer. Je länger der letzte Abschnitt dauerte, umso besser fanden die Weinfelderinnen zu ihrem guten Spiel aus dem ersten Abschnitt zurück und konnten in der 52. Spielminute den vermeintlichen Anschlusstreffer erzielen, welcher von den Schiedsrichtern allerdings aberkannt wurde. Trotz weiterem Druck von Seiten der Thurgauerinnen blieb der Torerfolg für die Trauben Ladies jedoch aus.

 

Die Weinfelder Ladies zeigten im ersten Meisterschaftsspiel der Saison 19/20 im Grossen und Ganzen eine gute Leistung. Die gute Leistung der Ladies im Start- und teilweise auch im Schlussdrittel zeigte auf, dass die Weinfelderinnen auf Augenhöhe mit Gegnern wie den ZSC Lions sind. Stark war auch die Reaktion vom Team nach den Unkonzentriertheiten im Mittelabschnitt. Die Ladies fanden zu ihrem Spiel zurück, vermochten noch einmal etwas mehr Tempo in das Spiel zu bringen und spielten im Schlussabschnitt auf einem guten Level mit viel Speed und guten Torchancen. Im Abschlussverhalten gibt es sicher noch Optimierungsmöglichkeiten, entsprechend ist das Team auch bestrebt, an diesem Punkt zu arbeiten.

 

Am nächsten Wochenende geht es Schlag auf Schlag weiter. Am Samstag, 21. September treffen die SCW A Ladies zu Hause auf den SC Reinach und am Sonntag, 22. September ebenfalls in einem Heimspiel auf die Neuchâtel Hockey Academy. (TW)

 

ZSC Lions - SC Weinfelden 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)

Spielbericht SIHF


(Fotos: Tury Wagner)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0