2. Mannschaft muss sich von Schaffhausen geschlagen geben

Gegen Schaffhausen war am Samstagabend drei Runden vor Ende der Regular Season kein Kraut gewachsen, dies obwohl man das letzte Spiel nur ganz knapp mit 1:2 verloren hatte. Doch diesmal powerten die Gastgeber von Beginn an mit allen Mitteln und lagen nach 15 Minuten bereits mit 3:0 in Führung. Diese bauten sie gleich zu Beginn des Mitteldrittels sogar auf 4:0 aus, ehe die Trauben in der 29. Minute ein Powerplay ausnutzen konnten und durch Kradolfer auf Zuspiel von Häberli auf 4:1 verkürzen konnten. Doch auch in der Folge waren die Munotstädter spielbestimmend und noch vor der zweiten Pause erhöhten sie mit einem Doppelschlag in der 40. Minute auf 6:1. Damit war die Vorentscheidung bereits gefallen und im Schlussdrittel gab es ausser ein paar Strafen, welche allesamt nicht ausgenutzt werden konnten, keine Resultatänderung mehr.

 

EHC Schaffhausen - SC Weinfelden 6:1 (3:0, 3:1, 0:0)

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 06.02.19, 20.45 h, SC Weinfelden - EC Wil

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0