Letztes Heimspiel in der Regular Season

Zwei Runden sind in der Qualifikation vor dem Playoff-Start noch zu spielen. Nachdem am kommenden Samstag St. Moritz in der Gütti empfangen wird, heisst der letzte Gegner in einer Woche EHC Kreuzlingen-Konstanz.

 

Der EHC St. Moritz ist gut in die Saison gestartet und lieferte sich mit Bassersdorf lange ein heisses Duell um den Leader-Thron. Seit der Vorweihnachtszeit ist allerdings etwas Sand im Getriebe, denn gegen Dürnten, Illnau-Effretikon und Kreuzlingen-Konstanz verloren die Bündner gleich drei Spiele in Serie, die letzten beiden jedoch ultraknapp mit nur einem Tor Differenz. In der Tabelle wurden sie als Folge davon gleich auf Rang fünf durchgereicht, wobei zur Spitze allerdings lediglich drei Punkte fehlen!

 

In den Reihen der Bündner stehen mit Adrian Kloos, Marco Tosio und Gian-Marco Crameri auch drei Spieler mit Weinfelder Vergangenheit, wobei der 46-jährige Crameri immer noch als Verteidiger aktiv ist. Beim SC Weinfelden amtete er in der Saison 15/16 hingegen bekanntlich als Headcoach.

 

Im Hinspiel mussten sich die Trauben im kalten St. Moritz trotz starker Teamleistung und dreimaliger Führung am Ende knapp mit 4:3 nach Penaltyschiessen geschlagen geben. Obwohl die Bündner bisher die bessere Qualifikation als Weinfelden gespielt und sieben Zähler mehr auf dem Konto haben, haben die Trauben daher sicher eine reelle Chance auf Punkte. Mit einer erneut soliden Leistung werden sie den Gästen das Leben auf jeden Fall so schwer wie möglich machen! (kre)

 

SC Weinfelden - EHC St. Moritz

19.01.2019, 17.30 h

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0