2. Mannschaft schliesst das Jahr mit einem Sieg ab!

Das Weinfelder 4.-Liga-Team traf am Samstagabend im letzten Meisterschaftsspiel im 2018 auf das Tabellenschlusslicht HC Eisbären. Die beiden bisherigen Duelle konnten je einmal von Weinfelden (beim Saisonstart) und einmal von den Eisbären Ende November gewonnen werden.

 

Das Heimteam startete konzentriert in die dritte Begegnung und es gab auf beiden Seiten ein paar gute Abschlüsse. Das erste Powerplay in der 8. Minute konnten die Trauben noch nicht ausnutzen, dafür gelang ihnen während der nächsten Überzahlsituation in der 16. Minute durch Spadin auf Pass von Häberli der Führungstreffer. Die Gäste reagierten jedoch umgehend und kamen rund eine Minute später durch Hongler zum Ausgleich und mit dem 1:1 ging es auch in die erste Pause.

 

Im Mitteldrittel legten die Trauben dann in der 24. Minute durch Häberli auf Zuspiel von Wismer erneut vor, doch dann gerieten sie bei Spielmitte in doppelte Unterzahl und prompt nutzten die Gäste diesen Vorteil zum erneuten Ausgleich. Dann ging es plötzlich Schlag auf Schlag. Mit einem weiteren Powerplay-Tor gingen die Eisbären in der 33. Minute durch Hongler erstmals in Führung und Brändle baute diese lediglich 16 Sekunden später sogar zum 2:4 aus. Doch die Trauben liessen sich davon nicht beeindrucken und nutzten ihrerseits eine Überzahlsituation in der 36. Minute zum 3:4 Anschlusstreffer durch Eggmann auf Zuspiel von Bruni. Eine weitere Chance kam in der 39. Minute, als den Trauben ein Penalty zugesprochen wurde, dieser jedoch nicht verwertet werden konnte. Somit ging es mit einem knappen Rückstand in die zweite Pause.

 

Diese schien von den Weinfeldern gut genutzt worden zu sein, denn bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang Bruni auf Pass von Diethelm der Ausgleichstreffer zum 4:4. Kurz darauf fassten die Gastgeber eine Strafe, welche jedoch noch in derselben Spielminute durch eine Strafe der Eisbären wieder neutralisiert wurde. In der 47. Minute gelang dann jedoch Azevedo erneut auf Zuspiel von Diethelm doch noch der 5:4 Führungstreffer für die unermüdlich kämpfenden Trauben. In einer hektischen Schlussphase gab es zwar nochmals ein paar Strafen, jedoch keine weiteren Tore, womit die Weinfelder den knappen Vorsprung erfolgreich über die Distanz brachten und sich damit die volle Punktzahl und den zweiten Sieg in Serie sicherten. (kre)

 

SC Weinfelden - HC Eisbären 5:4 (1:1, 2:3, 2:0)

Spielbericht SIHF

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0