Tolles Bini-Tagesturnier in Romanshorn

Obwohl am frühen Sonntagmorgen immer noch das Sturmtief Marielou über der Schweiz tobte, hiess es bei allen Spielern sehr früh: raus aus den Federn und ab nach Romanshorn! Nach dem ersten Tagesturnier von Mitte November in Frauenfeld war dies nun bereits das zweite Tagesturnier der Saison.


Im ersten Spiel gegen die Pikes EHC Oberthurgau "weiss" war aber alle Müdigkeit verflogen und die Binis starteten frisch und wach ins Turnier. Nach einer komfortablen Führung verloren sie allerdings ein wenig den Überblick und wirkten ein etwas unkonzentriert. Trotz grossartigem Einsatz und guter Gegenwehr schmolz der Vorsprung dennoch dahin und schlussendlich musste sich Weinfelden dann doch 5:3 geschlagen geben.

Nach einer kurzen Pause gings gleich weiter gegen den EHC Chur. Auch hier startete Weinfelden sehr gut und war die bessere Mannschaft. Nach und nach fingen sich aber die weitgereisten Bündner und tauchten oft gefährlich vor dem Weinfelder Tor auf. Unsere Jungs hielten aber wacker dagegen und waren weiterhin wachsam. Mit einer überzeugender Leistung gelang schliesslich der Sieg mit 5:3 Toren.

Frisch gestärkt und mit vollem Elan standen unsere Binis im nächsten Spiel selbstbewusst dem Gegner EHC Winterthur gegenüber. Weinfelden warf während des ausgeglichenen Spiels alles nach vorne, wodurch hie und da ein paar Lücken in der Verteidigung entstanden, die Winti ausnützen konnte. Weinfelden wehrte sich tapfer mit allen Kräften, dennoch mussten sie bei Abpfiff mit einer 1:3 Niederlage in die Garderobe.

Nächstes Spiel – nächste Chance. Nach einer längeren Pause und gut zwischenverpflegt galt es nun im 4. Spiel den EHC Wetzikon zu schlagen. Nach der bisherigen Leistung durfte man schliesslich bereits mit dem Weiterkommen im Turnier liebäugeln. Wiederum gab Weinfelden Vollgas. Wetzikon hielt aber gut dagegen. Es war ein äusserst spanendes Spiel, das Weinfelden hochverdient mit 3:4 gewann.

Zu diesem Zeitpunkt des Turnieres lagen unsere Jungs auf dem 3. Zwischenrang in der Gruppenphase. Jetzt galt es nochmals alle Kräfte zu mobilisieren und dem EV Dielsdorf-Niederhasli Paroli zu bieten. Schliesslich winkte bereits die Finalrunde, ob es sogar für das Finalspiel reichen würde? Irgendwie kamen unsere Jungs aber nicht in die Gänge und auch unser Goali kam in Bedrängnis. Für eine Wende im Spiel reichte es leider nicht mehr und die Zürcher gingen mit 6:2 als klarer Sieger vom Eis.

Nach der Niederlage im letzten Gruppenspiel machte sich eine Enttäuschung breit und einige Tränen mussten getrocknet werden. Schlussendlich spielte man in der Finalrunde um Platz 9.  Die Trainerin und die Betreuerin wusste die Jungs aber super zu motivieren, sodass das letzte Spiel zum wahren Hockeyfest wurde. Die Gegner Pikes EHC Oberthurgau "blau" wurden mit einem 6:0 vom Platz gefegt. Was für ein hervorragendes Zusammenspiel, wunderbare Pässe, eine konzentrierte Spielübersicht und schlussendlich 6 eindrucksvolle Goals, die uns alle jubeln liessen! Danke für diesen grossartigen Turnierabschluss.

Müde, aber überglücklich und unbeschreiblich stolz über den 9. Platz von insgesamt 12 Teams, konnten unsere Binis an der Rangverkündigung eine coole Trophäe entgegennehmen. Es war ein sehr gut organisiertes Turnier mit einem reibungslosen Ablauf! Danke Romanshorn, wir kommen gerne wieder!

HERZLICHEN DANK an die Spieler, die den Zuschauern ein unterhaltsames und spannendes Turnier geboten haben. HERZLICHEN DANK an Niki Farkas und Jana Plank, die sich mit grossem Engagement um unsere Binis gekümmert haben. HERZLICHEN DANK an die Mami’s, die für eine feine Verpflegung gesorgt haben. Was für ein schöner Turnierabschluss im 2018!

Für Weinfelden spielten: Janes Flück (Tor), Lionel Angst, Jan Bertschinger, Lenn Gloor, Kevin Horat, Jaron Müller, Yannick Plank, Jeremy Plank, Livio Tobler

 

Text: Patrizia Müller


Fotos: Florian Horat

Kommentar schreiben

Kommentare: 0