Resultate und Fotos aus dem Nachwuchs

Bini - U9

Turnier in Kreuzlingen

Am Sonntagmittag trafen die Binis in Kreuzlingen auf Uzwil, Wallisellen und natürlich den Gastgeber Kreuzlingen. Da die Weinfelder gleichzeitig noch am Tagesturnier in Romanshorn teilnahmen (Bericht folgt), bekamen sie für das Bini-Turnier in Kreuzlingen personelle Unterstützung der anderen teilnehmenden Teams. Toll, dass dies so klappt und herzlichen Dank an die Spieler für das gelebte Fairplay! Es gab drei tolle Spiele zu sehen und die Kids hatten viel Spass.

 

Nächstes Turnier Bambi: 20.01.19, 11.00, Turnier in Frauenfeld

Nächstes Turnier Bini: 05.01.19, 12.30, Turnier in Herisau

 

 

Moskito B - U13

SC Weinfelden - EHC Kloten 7:10 (3:4, 2:2, 2:4)

Da drei Stammspieler am Samstag zeitgleich mit den Pikes bei den Moskito A im Einsatz standen, trat das Weinfelder Moskito B Team mit einem ziemlich verjüngten Kader gegen die zweitplatzierten Klotener an. Trotzdem spielten die Jungtrauben von Beginn an sehr gut mit und die stark spielenden Gäste konnten lediglich mit einem Tor Vorsprung in die erste Pause gehen. Gleich in der ersten Minute des Mitteldrittel konnten die Weinfelder Kids den Ausgleich erzielen und das Spiel war zwar nicht mehr so temporeich, dafür aber weiterhin sehr spannend. In der 26. Minute konnten die Jungtrauben dann sogar in Führung gehen, doch während einer Strafe glichen die Zürcher in Überzahl wieder aus und kurz vor dem Pausenpfiff gingen sie wieder mit 5:6 in Führung. Im Schlussdrittel erhöhten die Gäste vorerst auf 5:7, doch die Weinfelder blieben dran und kämpften beherzt. Dies zahlte sich aus und sie erzielten zuerst im Powerplay den Anschlusstreffer und in der 49. Minute wurde ihnen ein Penalty zugesprochen, der souverän verwertet wurde, womit es wieder unentschieden 7:7 stand. Doch dann fasste wieder ein Trauben-Spieler eine Strafe und diese nutzten die Klotener kaltblütig aus und lagen damit in der 50. Minute wieder in Führung. Die Kräfte der Weinfelder schwanden immer mehr dahin, was die Gäste gekonnt, aber auch verdient mit zwei weiteren Toren auszunutzen vermochten. Dass man in der 60. Minuten etwas kurios auch noch das Stängeli hinnehmen musste, war dann etwas schade für die so gut kämpfenden Jungtrauben. Mit diesem Sieg übernahmen die Flieger von den Trauben wieder die Tabellenspitze.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 16.12.18, 17.15 h, Rapperswil-Jona Lakers - SC Weinfelden

 

 

Mini A - U15

SC Weinfelden - EHC Wetzikon 4:15 (1:5, 1:6, 2:4)

Spielbericht SIHF

EHC Wetzikon - SC Weinfelden 10:2 (2:1, 4:0, 4:1)

Spielbericht SIHF

Die Minis hatten ein ganz schwieriges Programm an diesem Wochenende, stand doch gleich eine Doppelrunde gegen den zweitplatzierten EHC Wetzikon auf dem Programm. Wie erwartet hatten die Jungtrauben in beiden Spielen keine Chance auf den Sieg, sie gaben jedoch alles und zeigten einen guten Kampfgeist. Im Samstag-Spiel konnten sie das vorgängige Penaltyschiessen sogar für sich entscheiden und danach gegen die starken Zürcher vier Treffer erzielen.

Das zweite Spiel fand dann am sehr frühen Sonntagmorgen in Wetzikon statt. Anpfiff war nämlich bereits um 07.45 h. Diesmal konnten die Weinfelder im ersten Drittel schon sehr gut mithalten und die Gastgeber lagen nach 20 Minuten lediglich mit 2:1 in Front. Danach aber schalteten die Wetziker einen Gang höher und schossen im Mitteldrittel gleich vier Treffer zur vorentscheidenden 6:1 Führung. Im Schlussdrittel gelang dann aber auch den Jungtrauben noch ein weiterer Treffer.

 

Nächstes Spiel: 22.12.18, 17.00 h, SC Weinfelden - EHC Bülach

 

 

Novizen A - U17

SC Weinfelden - HC Eisbären 5:15 (0:5, 4:6, 1:4)

Spielbericht SIHF

HC Prättigau-Herrschaft - SC Weinfelden 5:4 (1:1, 2:2, 2:1)

Spielbericht SIHF

Auch die Novizen spielten an diesem Wochenende eine Doppelrunde. Am Samstagabend empfingen sie die Eisbären und diese legten gleich los wie die Feuerwehr. Nach 20 Minuten lagen die Trauben bereits mit 0:5 in Rücklage, bevor sie sich im Mitteldrittel auch aufs Toreschiessen besannen. Innerhalb von schier unglaublichen eineinhalb Minuten gelangen den Weinfeldern gleich drei Treffer zum 3:5 Zwischenstand. Doch in der Folge spielten fast nur noch die Gäste, auch weil die Weinfelder viel zu viele Strafen nahmen und sich damit selber schwächten. Am Ende gab es eine deutliche Niederlage.

Die zweite Partie auswärts gegen Prättigau war dann eine viel engere Kiste und eine Angelegenheit auf Augenhöhe. Nachdem die ersten beiden Drittel jeweils unentschieden ausgingen, stand es im Schlussdrittel nach je einem weiteren Tor auf beiden Seiten bis zur 58. Minute immer noch unentschieden. Dann jedoch gelang den Gastgebern doch noch der siegbringende fünfte Treffer, auch weil die Trauben einen Penalty in der 59. Minute leider nicht verwerten konnten.

 

Nächstes Spiel: CdH Engiadina - SC Weinfelden

 


Fotos vom Moskito-Spiel von Sandra Mazzi:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0