Sieg für die Junioren Top gegen Prättigau

Das Hinspiel gegen Prättigau von Mitte Oktober war eine etwas unglückliche Partie aus Sicht der Weinfelder. Die Trauben mussten sich nämlich knapp mit 6:7 geschlagen geben, wobei sie zwischenzeitlich mit 5:2 in Führung lagen!

 

Ins Rückspiel starteten die Trauben ebenfalls wieder gut und konnten im ersten Drittel mit zwei Toren durch Bruni und Holzer mit 0:2 in Führung gehen. Kurz nach Wiederanpfiff ins Mitteldrittel erzielten die Gastgeber jedoch den Anschlusstreffer, doch etwas mehr als drei Minuten später stellte Weisser auf Pass von Fankhauser den alten 2-Tore-Vorsprung für Weinfelden wieder her. Noch in derselben Spielminute wanderten dann aber zwei Weinfelder gleichzeitig auf die Strafbank. Diesen Vorteil wusste Prättigau für sich zu nutzen und erzielte in der 30. Minute das 2:3 und kurz darauf gleich auch noch den Ausgleichstreffer.

 

Das letzte Drittel war dann noch keine zwei Minuten alt, als die Prättigauer bereits wieder trafen und sich damit zum ersten Mal in dieser Partie in Führung brachten. Die folgende Strafe der Gastgeber konnten die Trauben nicht nutzen, doch kurz nach Ablauf dieser Strafe waren sie doch noch erfolgreich. Azevedo traf auf Zuspiel von Bieri zum 4:4 Ausgleich. Und jetzt wollten die Trauben natürlich den Sieg, hatten sie doch vom Hinspiel noch eine Rechnung mit den Bündnern offen. Dank einer kämpferisch guten Leistung gelang ihnen dann in der 59. Minute durch Weisser auch tatsächlich noch der absolut verdiente Siegtreffer zum 4:5 Schlussresultat.

 

HC Prättigau-Herrschaft - SC Weinfelden 4:5 (0:2, 3:1, 1:2)

Spielbericht SIHF

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0