2. Mannschaft verliert erneut gegen Frauenfeld

Im Hinspiel Mitte Oktober fassten die Weinfelder eine deutliche 1:7 Niederlage gegen Frauenfeld. Im Rückspiel am Samstagabend gestaltete sich die Begegnung jedoch zwei Drittel lang sehr ausgeglichen. Frauenfeld konnte zwar in der 13. Minute in Überzahl durch Zellweger in Führung gehen, doch Dincau glich kurz darauf auf Pass von Wismer zum 1:1 aus. Im Mitteldrittel gingen die Trauben in der 26. Minute durch einen Treffer von Schär auf Zuspiel von Baltisberger sogar in Führung. Aber auch diese hielt nicht lange stand, denn bereits nach etwas mehr als einer Minute gelang Frauenfeld der Ausgleichstreffer. Erneut war es Zellweger, der Weinfeldens Torhüter Panchenko bezwingen konnte. Nach 40 Spielminuten hies es damit noch immer 2:2 unentschieden.

 

Kurz nach Wiederanpfiff brachte dann Brugger die Gastgeber erneut in Führung und als Weinfelden kurz darauf auch noch eine kleine Strafe fasste, erhöhte Anderhalten in der 50. Minute auf 4:2. Danach wanderten kurz hintereinander vier weitere Trauben-Spieler auf die Strafbank. Dies nutzten die Frauenfelder erneut zu ihren Gunsten und erhöhten in doppelter Überzahl durch Bolli in der 56. Minute auf 5:2 und kurz vor dem Schlusspfiff netzte Brugger mit seinem zweiten persönlichen Treffer zum Schlussresultat von 6:2 ein.

 

EHC Frauenfeld - SC Weinfelden 6:2 (1:1, 1:1, 4:0)

Spielbericht SIHF

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0