Resultate und Fotos aus dem Nachwuchs

Bambi - U9

Turnier in Wil

Unser Jüngsten haben dieses Wochenende erneut eine super Leistung gezeigt. Wie bei jedem Turnier glänzen unsere Bambis mit ihrem grossen Teamgeist, Einsatz und Zusammenspiel. So konnten sie nach langer Durststrecke nun im Auftaktspiel gegen die HC Eisbären einen Sieg erringen. Das zweite Spiel gegen den EC Wil haben die Jungtrauben dann nach anfänglich super Gegenwehr zwar deutlich verloren, was aber keinesfalls den unglaublichen Einsatz schmälert, den die Jungtrauben in diesem Spiel zeigten. Bis zum Schluss haben sie sich in jeden Schuss geworfen und den Torhüter unterstütz wo sie nur konnten. Sie sind gelaufen und haben gezeigt, was für ein tolles Team sie sind. Das letzte Spiel gegen den EHC Uzwil war nochmal spannend und ausgeglichen. Gleich mehrere Male waren unsere Jungs vom Pech verfolgt, als sie jeweils allein mit dem Puck aufs Tor ziehen konnten und dann die Sirene für den Wechsel ertönte. Ein Spiel gewinnt man aber nicht mit Glück, sondern mit viel Einsatz, Wille und der Freude am Spiel. Und davon haben unsere Jungtrauben genug, so holten sie sich in diesem Turnier gegen den EHC Uzwil noch einen zweiten Sieg. Danke an dieser Stelle an die Coaches Christian Lorenz und Patrick Scherrer, die einen grossen Anteil am tollen Teamspirit der Bambinis haben.

Es spielten: Finn Schnyder (Tor), Yann Althaus, Leandro Althaus, Lio Bertschinger, Nando Dähler, Lenny Lorenz, Naveen Scherrer, Robin Thalmann, Pascal Horat

 

Nächstes Bambi-Turnier: 01.12.18, 16.30 h, in Uzwil

 

 

Bini - U9

Turnier in Uzwil

Die Weinfelder Binis haben in diesem Jahr doch schon einige Siege einfahren können, doch die Leistung vom Turnier in Uzwil war wohl eine der besten dieser Saison. Die Jungtrauben überzeugten mit einem wunderbaren Zusammenspiel und grossartigem Einsatz in der Defensive. So holten sie sich verdient im Auftaktspiel gegen Wallisellen den Sieg. Grossen Anteil am tollen Spiel der Weinfelder hatten auch die beiden Coaches Marco Sonderegger und Reto Müller, die unsere Jungs mit viel Zuspruch, Motivation und Tipps durch das Turnier leiteten. Somit konnte auch das zweite Spiel gegen Uzwil dank viel Einsatz und Disziplin gewonnen werden. Zum Schluss stand noch das Spiel gegen den EHC Frauenfeld auf dem Programm. Nachdem die Jungtrauben noch mit 3 Tore hinten lagen, erwachte nochmals der Kampfgeist im Team und sie konnten in Führung gehen. Erst kurz vor Schluss gelang dem EHC Frauenfeld noch der Ausgleich und die beiden Teams gingen mit einem Unentschieden auseinander.

Es spielten: Janes Flück (Tor), Lionel Angst (Tor), Jari Sonderegger, Lenn Gloor, Jan Bertschinger, Kevin Horat, Jeremy Plank, Yannick Plank, Yann Althaus, Livio Tobler, Jaron Müller

 

Nächstes Bini-Turnier: 09.12.18, 11.30 h, in Kreuzlingen

 

 

Moskito B - U13

EHC Thalwil - SC Weinfelden 4:9 (1:3, 3:4, 0:2)

Als Tabellenführer gegen den Letzten antreten zu müssen, ist nicht immer ganz so einfach wie es aussieht. Zudem hatten die Jungtrauben eine ihrer wenigen Niederlagen ausgerechnet im Hinspiel gegen Thalwil eingefahren. Am Samstagvormittag galt es deshalb, volle Konzentration von Beginn an. Bereits die erste Strafe der Gastgeber nutzten die Weinfelder dann auch zum Führungstreffer, doch kurz darauf glichen die Zürcher wieder aus. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 30 Sekunden holten sich die Jungtrauben die Führung in der 16. Minute jedoch absolut verdient wieder zurück. Den Start ins Mitteldrittel verschliefen die Weinfelder etwas, denn mit zwei frühen Toren, glichen die Thalwiler das Skore wieder aus und gingen in der 27. Minute sogar mit 4:3 in Führung. Die Reaktion der Weinfelder war jedoch eindrücklich und spricht für die gute Moral im Trauben-Team. In den nachfolgenden zehn Minuten übernahmen sie wieder das Zepter und skorten gleich vier Mal, einmal davon in Überzahl und einmal sogar in Unterzahl. Damit lagen die Weinfelder vor dem Schlussdrittel bereits vorentscheidend mit 4:7 in Front. In den letzten 20 Minuten liessen die Trauben dann nichts mehr anbrennen und brachten den Sieg mit zwei weiteren Toren sicher ins Trockene.

Spielbericht SIH

 

Nächstes Spiel: 08.12.18, 08.45 h, SC Weinfelden - EHC Kloten

 

 

Mini A - U15

SC Weinfelden - EHC Dübendorf 3:6 (0:2, 1:2, 2:2)

Am Sonntagvormittag war der EHC Dübendorf zu Gast bei den Weinfelder Minis. Im ersten Meisterschaftsspiel trafen die beiden Teams bereits einmal aufeinander und die Jungtrauben mussten damals eine hohe 19:1 Niederlage einstecken, was sie diesmal unbedingt verhindern wollten. Die Zürcher gingen in der 5. Minute mit in Führung und doppelten in der 12. Minute nach, womit sie mit einer 2:0 Führung in die erste Pause gingen. Nach Wiederanpfiff lief noch eine Strafe gegen die Weinfelder, was die Gäste dann prompt in der 21. Minute für sich nutzten. Und auch während der zweiten Strafe der Jungtrauben waren die Dübendorfer sehr effizient und erzielten ihr viertes Tor. Doch die Weinfelder gaben nicht auf und zeigten weiterhin kämpferisch. Dafür wurden sie in der 27. Minute mit dem ersten Treffer endlich belohnt. Leider konnten sie die nachfolgenden Strafen der Zürcher vorerst nicht ausnutzen, im Gegenteil, es fiel in der 48. Minute sogar noch ein Shorthander für die Gäste. Doch diesmal reagierten die Weinfelder sehr gut und erzielten nur 25 Sekunden später doch noch einen Powerplay-Treffer zum 2:5 Zwischenresultat. Und auch als Dübendorf kurz darauf ein weiteres Tor erzielte, gaben sich die Thurgauer noch nicht geschlagen und verkürzten in der 53. Minute auf 3:6. Zu mehr reichte es leider bis zur Schlusssirene nicht mehr, doch die Jungtrauben dürfen stolz auf die Leistungssteigerung gegenüber der ersten Begegnung anfangs Oktober sein!

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 02.12.18, 09.15 h, EHC Winterthur - SC Weinfelden

 

 

Novizen A - U17

SC Weinfelden - HC Prättigau-Herrschaft 1:11 (0:2, 0:6, 1:3)

Die Weinfelder Novizen trafen am Samstagabend auf den drittplatzierten HC Prättigau-Herrschaft. Im Startdrittel konnten die Trauben noch gut mithalten und lagen bis zur ersten Pause erst mit 0:2 zurück. Im Mitteldrittel jedoch drehten die Bündner richtig auf und erhöhten auf 0:8. Danach kamen die Weinfelder wieder etwas besser ins Spiel und wurden in der 53. Minute für ihre Bemühungen endlich belohnt, als ihnen wenigsten noch der Ehrentreffer gelang. Trotzdem musste der Trauben-Torhüter nochmals dreimal den Puck aus seinem Netz fischen, womit die Gäste mit einem deutlichen Sieg zurück ins Bündnerland fahren konnten.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 02.12.18, 19.45 h, Glarner EC - SC Weinfelden

 

Fotos vom Bambi-Turnier in Wil von Florian Horat:

Fotos vom Bini-Turnier in Uzwil von Sarah Horat:

Fotos vom Moskito-Spiel in Thalwil von Sandra Mazzi:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0