Erfolgreiche Bambini am Tagesturnier in Frauenfeld

Am Sonntag hiess es für die Bambini früh aufstehen für das Tagesturnier in Frauenfeld. Mit noch leicht verschlafenen Gesichtern versammelten sich die Jungtrauben um 7.00 Uhr in der Garderobe für ihr erstes Tagesturnier in dieser Saison.

 

Die beiden Coaches Patrik Scherrer und Christian Lorenz wussten die Jungs schnell zu motivieren und so starteten sie voller Elan und Tatendrang ins erste Spiel gegen die Pikes. Der Effort war dann aber so gross, dass zu viel aufs Stürmen ausgelegt war und die Verteidigung das eine oder andere Mal vergessen ging. Somit mussten sich die Jungtrauben gleich zum Auftakt geschlagen geben.


Schon 15 Minuten später ging es weiter gegen den EHC Urdorf. Obwohl man immer das Gefühl hatte, die Weinfelder müssten das Spiel locker gewinnen, blieb es bis zum Schluss spannend und am Ende konnte ein knapper Sieg eingefahren werden.


Dann gab es eine längere Pause mit etwas Fussball spielen und rumalbern, bis es um 11.00 Uhr gegen die ZSC Lions weiter ging. Alle wollten unbedingt gegen den ZSC gewinnen und traten daher selbstbewusst aufs Eis. Die Jungtrauben zeigten wieder viel Motivation nach vorne und vergassen auch hier hin und wieder die Verteidigung. Bis zur letzten Minute blieb es spannend und der Sieg konnte tatsächlich über die Runden gebracht werden.


Nach dem Mittagessen stand das Spiel gegen den EHC Bülach auf dem Programm. Es erwartete uns wieder ein spannendes und ausgeglichenes Spiel mit knappem Schlussresultat erneut zu Gunsten des SC Weinfelden.

 

Zum Abschluss mussten die Bambinis noch gegen den starken EHC Frauenfeld antreten. Die Jungtrauben wurden zu Beginn schon völlig überrumpelt und gerieten völlig aus dem Tritt. Gegen eine so starke Mannschaft wie Frauenfeld wird es dann natürlich schwierig und so kassierten die Jungs noch eine deutliche Niederlage zum Abschluss der Gruppenspiele.


Somit lag der SC Weinfelden nach der Gruppenphase auf Platz 3 und durfte im grossen Finale um Platz 5 und 6 noch gegen den EHC Chur antreten. Die Weinfelder mussten immer wieder einem 1- bis 2-Tore-Rückstand nachlaufen, was längerfristig an den sowieso schon schwindenden Kräften zehrte. Somit ging das letzte Spiel verloren. Wer denkt, dass die Jungtrauben nun die Köpfe hängen liessen, der irrt sich! Voller Stolz durften sie sich nämlich zur vorderen Hälfte des Tableaus zählen und wurden für ihren 6. Platz von insgesamt 12 Teams mit einem tollen Pokal belohnt. Somit ging um ca. 17.30 Uhr ein anstrengendes aber für die Jungs grossartiges Tagesturnier zu Ende. Herzlichen Dank an den EHC Frauenfeld für die tolle Organisation.


Ein grosses Dankeschön geht an dieser Stelle auch an die beiden Coaches Patrik Scherrer und Christian Lorenz, die sich super um die Jungs gekümmert haben, das Team den ganzen Tag motiviert, unterhalten und betreut haben, die uns Eltern mit lustigen Videos und Fotos aus der Garderobe beglückten und somit für ein unvergessliches Erlebnis für die Jungtrauben sorgten. (sh)
 
Für den SCW spielten: Janes Flück (Tor), Yannick Plank, Jeremy Plank, Jan Bertschinger, Lionel Angst, Kevin Horat, Livio Tobler, Naveen Scherrer, Lenny Lorenz, Pascal Horat, Yann Althaus

 

(Fotos: Florian Horat)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0