Ladies A müssen sich Reinach geschlagen geben

Mit einem krankheits- und verletzungsbedingt schmalen Kader unterliegen die SCW Ladies am Samstagabend dem SC Reinach auswärts letztendlich zu deutlich mit 7:0.


Es war von Anfang an ein sehr schnelles und hartes Spiel, doch die SCW Ladies hielten gut dagegen und konnten sich gute Chancen erarbeiten. Gleichzeitig aber liessen die Weinfelderinnen dem Gastgeber im ersten Drittel zu viel Raum und gaben diesen damit die Möglichkeit, ihr Spiel mit Erfolg aufzuziehen. So brachten die Aargauerinnen ihr Team mit Toren von Nienaber und Müller in der 4. und 14. Minute mit 2:0 in Führung.

Im zweitem Drittel zeigten die SCW Ladies Kampfgeist. Sie machten den Reinacherinnen das Leben schwer und brachten diese zeitweise fast zur Verzweiflung. Die Traubenfrauen spielten ein konsequentes Eishockey und konnten insgesamt eine gute Leistung abrufen. Trotzdem gelang den Aargauerinnen in der 37. Minute durch Enzler der dritte Treffer.

 

Im Schlussdrittel zollten die Weinfelderinnen dem schmalen Kader Tribut und sie konnten gegen die starken Reinacherinnen nicht mehr so gut dagegenhalten wie in den ersten beiden Dritteln. Als Folge davon mussten die Weinfelderinnen noch vier weitere Gegentreffer hinnehmen zur letztendlich doch deutlichen 7:0 Niederlage.

Die Traubenfrauen zeigten in diesem Spiel lange Zeit eine gute Leistung und setzten ihr System gut um. Sie haben gelernt, dass wenn sie ihr Spiel von Anfang an spielen und dadurch dem Gegner die Möglichkeit rauben, sein Spiel aufzuziehen, auch etwas erreicht werden kann. (tk)

 

SC Reinach - SC Weinfelden 7:0 (2:0, 1:0, 4:0)

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 14. 11.18, 20.15, SC Weinfelden - ZSC Lions

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0