Weinfelden verliert gegen kämpferisches Engiadina

Mit einer insgesamt ungenügenden Leistung mit zu vielen individuellen Eigenfehlern müssen die Weinfelder trotz viermaliger Führung am Ende den Sieg dem Gegner überlassen.

Gegen den bisher punktelosen Club da Hockey Engiadina starteten die Weinfelder nervös, trotzdem konnten sie in der 7. Minute durch Märki auf Pass von D’Addetta in Führung gehen. Doch nur drei Minuten später passierte das, was sich danach im ganzen Match durchzog. Das kämpferische Engiadina nutzte die Abstimmungsfehler im defensiven Bereich gnadenlos aus und erzielte durch Ritzmann den Ausgleichstreffer. Kurz vor der ersten Pause entwischte dann einmal mehr Schläppi in Unterzahl spielend und brachte die Trauben mit einem schönen Shorthander wieder in Führung. Doch auch diese hielt nicht lange stand. Als die Trauben anfangs Mitteldrittel erneut in Unterzahl agieren mussten, nutzten dies diesmal die Gastgeber aus und glichen durch Riatsch zum 2:2 aus. In der 29. Minute brachte Schläppi auf Pass von König mit dem 2:3 die Hoffnung zurück, dem Spiel endlich die entsprechende Wende zu geben. Einmal mehr aber fanden die Engadiner über den Kampf wieder zurück ins Spiel und glichen rund zwei Minuten später durch Noggler zum dritten Mal aus. In der 36. Minute bekam Dolana mit einem Penalty die Chance, die Trauben wieder in Front zu bringen, doch er brachte den Puck nicht im Gehäuse der Bündner unter. Mit seinem dritten persönlichen Treffer machte es Schläppi in der 45. Minute besser, als er auf Zuspiel von Baumgartner im Powerplay reüssieren konnte und die Hoffnung war bei den Trauben erneut zurück. Doch auch jetzt gaben sich die Gastgeber noch lange nicht geschlagen. Mit ihrem unbändigen Kampfgeist brachten sie die Weinfelder immer wieder in Bedrängnis. Dies führte in der 54. Minute zum Erfolg, als Schmidt zum 4:4 Ausgleich traf und zu guter Letzt besiegelte Gantenbein in der 58. Minute mit einem Lucky Punch und der erstmaligen Führung in diesem Spiel gleich noch den Sieg für Engiadina. (kre)

Engiadina - Weinfelden 5:4 (1:2, 2:1, 2:1)
KEB Gurlaina, Scuol – 67 Zuschauer – Sr. Hagnauer, Stobbies
Tore: 7. Märki (D’Addetta, Holzer) 0:1,10. Ritzmann (Pinösch, A Porta) 1:1, 19. Schläppi (Ausschluss Märki!) 1:2, 23. Riatsch A. (Riatsch C., Gantenbein/Ausschluss Mathis) 2:2, 29. Schläppi (König) 2:3, 32. Nöggler L. (Riatsch C.) 3:3, 45. Schläppi (Baumgartner, König) 3:4, 54. Schmidt D. (Riatsch A.) 4:4, 58. Gantenbein (Schmidt D., Riatsch A.) 5:4
Strafen: 8mal 2 Min. gegen Engiadina, 9mal 2 Min. gegen Weinfelden
Engiadina: Siegenthaler (Spiller); Biert, Denoth, Noggler L., Schmidt L., Campos, Stecher, Benderer, Lima, Ganteinbein, Bott, Tissi, Pinösch, Riatsch A., Riasch C., Schmidt D., Mayolani, Ritzmann, A Porta, Noggler M., Wieser
Weinfelden: Nater (Knöpfel); Moser, Streicher, Baumgartner, Salzmann, Farner, Henry, Märki, König, D’Addetta, Tobler, Dolana, Mathis, Schläppi, Keller, Holzer

 

Spielbericht SIHF

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0