Ladies A verlieren knapp gegen Bomo Thun

Die SCW Ladies konnten den Schwung vom Sieg gegen Lugano einen Tag zuvor leider nicht von Beginn an mitnehmen. In der Anfangsphase wurde nicht konzentriert genug gearbeitet und es wurde kein Tempo ins Spiel gebracht. Etwa in der 10. Minute erzielte Natascha Stejskal zwar ein Tor, jedoch wurde dieses aberkannt. In der 14. Minute gelang dann dafür den Thunerinnen das erste Tor. Die Trauben konnten im Startdrittel nicht das Eishockey zeigen, welches sie können und gingen mit einem Rückstand von 1:0 in die erste Pause.

Der Start ins 2.Drittel gelang den SCW Ladies um einiges besser. In der 23. Minute wurde die erste Strafe gegen die Bernerinnen ausgesprochen, leider konnte das Powerplay aber nicht ausgenutzt werden. Die Thurgauerinnen machten nun mehr Druck und erhöhten ihr Tempo. Auch das Zusammenspiel klappte besser als zu Beginn der Partie. Die Weinfelderinnen überstanden im Mitteldrittel zwei Boxplaysituationen sehr gut. Ein weiteres Powerplay in der 31. Minute konnte erneut nicht ausgenutzt werden, trotz gutem Kombinationsspiel und viel Druck aufs gegnerische Tor.

Das Schlussdrittel wurde mit viel Energie und Ehrgeiz gestartet. Die Weinfelderinnen wollten dieses Spiel unbedingt nach Hause bringen. In der 44. Minute wurde eine weitere Strafe gegen die Thurgauerinnen ausgesprochen, vier Sekunden später eine gegen die Bernerinnen. Das vier gegen vier wurde souverän und mit Druck aufs Thuner Tor gespielt, ein Treffer blieb jedoch aus. In der 46. Minute konnten die Weinfelderinnen erneut eine Strafe herausholen, leider blieb auch bei diesem gut gespielten Powerplay ein Torerfolg aus. Besser machten es die Gegnerinnen in der 52. Minute, als ihnen das 2:0 gelang. Die Weinfelderinnen liessen aber auch in der Folge nicht locker. Eine Strafe gegen Thun in der 54. Minute brachte endlich den Anschlusstreffer durch Nikola Rumanova. Die letzten Minuten des Spiels waren sehr intensiv und die Thurgauerinnen kämpften hervorragend. Leider wurde dieser Kampf am Ende nicht belohnt und die Weinfelderinnen mussten sich knapp mit 2:1 geschlagen geben. (ls)

EV Bomo - SC Weinfelden Ladies 2:1 (1:0, 0:0, 1:1)

 

Spielbericht SIHF

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0