A-Ladies verlieren zum Meisterschaftsauftakt

Die SCW Ladies starteten stark in das erste Meisterschaftsspiel vom Samstag gegen die ZSC Lions und konnten von Anfang an viel Druck auf das gegnerische Tor machen. Die Gastgeber aus Zürich waren vom schnellen Spiel der Weinfelderinnen sichtlich überrascht und hatten zum Beginn des Spiels etwas Mühe, zu ihrem eigenen Spiel zu finden. Die Zürcherinnen fanden dann besser ins Spiel und entsprechend waren die letzten 15 Minuten vom Startdrittel ausgeglichen mit einigen guten Torchancen auf beiden Seiten. In der 10. Minute gelang den Zürcherinnen der Führungstreffer. Der Treffer viel etwas überraschend und unglücklich, da er nicht aus einer zwingenden Torchance der Gegnerinnen heraus entstand. Trotz guter Reaktion der Weinfelder Ladies und einigen guten Tormöglichkeiten blieb der Torerfolg für die Trauben Girls aus.

Im Wissen, dass die ZSC Lions auf Augenhöhe sind und entsprechend schlagbar sind, starteten die Weinfelder Ladies hochmotiviert in den Mittelabschnitt. Trotz vorerst ausgeglichenem Spiel gelang den ZSC Lions in der 24. Minute der zweite Treffer. Einige Minuten später verloren die Weinfelder Ladies den Faden, machten die Räume auf und liessen den Gegner gewähren. Und das hatte Folgen: innerhalb von vier Minuten gelang es den Zürcherinnen Tor um Tor zu erzielen und das Skore auf 6:0 zu erhöhen. In den letzten fünf Minuten vom Mittelabschnitt fanden die Weinfelderinnen wieder zu ihrem Spiel zurück.

Der Schlussabschnitt war wiederum sehr ausgeglichen, wieder mit einigen guten Torchancen auf beiden Seiten. Je länger der letzte Abschnitt dauerte, umso besser fanden die Weinfelderinnen zu ihrem Spiel. Leider ohne Torerfolg für die Weinfelder Ladies, obwohl in den Schlussminuten Chance um Chance herausgespielt werden konnte.

Die Weinfelder Ladies zeigten im ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2018/19 im Grossen und Ganzen eine gute Leistung. Die gute Leistung der Ladies im Start- und Schlussabschnitt zeigte auf, dass die Weinfelderinnen auf Augenhöhe mit Gegnern wie ZSC Lions sind. Stark war auch die Reaktion vom Team auf den Einbruch im Mittelabschnitt. Die Ladies fanden zu ihrem Spiel zurück, vermochten einen Gang höher zu schalten und spielten im Schlussabschnitt auf einem guten Level mit viel Speed und guten Torchancen. Im Abschlussverhalten gibt es sicher noch Optimierungsmöglichkeiten, entsprechend ist das Team auch bestrebt, an diesem Punkt zu arbeiten.

Am nächsten Wochenende geht es Schlag auf Schlag weiter. Am Samstag, den 22. September treffen die SCW A Ladies auswärts auf Lugano und am Sonntag, den 23. September ebenfalls auswärts auf Bomo Thun. (tw)

 

ZSC Lions - SC Weinfelden Ladies 6:0 (1:0, 5:0, 0:0)

 

Spielbericht SIHF