Resultate aus dem Nachwuchs!

EHC Wetzikon - SC Weinfelden 5:6 (1:3, 2:2, 2:0, 0:1)

Die Moskitos mussten am Sonntagmorgen früh aufstehen, wurde das letzte Meisterschaftsspiel doch anstatt um 10.15 h bereits um 07.45 h in Wetzikon angepfiffen. Damit kamen die Gäste anscheinend jedoch besser klar und das vorgängige Penaltyschiessen konnte mit 2:0 gewonnen werden. Obwohl die Jungtrauben danach im Spiel bereits in der 5. Minute in Rücklage gerieten, zeigten sie sich auch in der Folge hellwach und rissen mit einem Doppelschlag in der 10. und 11. Minute die Führung an sich. Als dann in der 17. Minute sogar noch das 1:3 zugunsten der Thurgauer fiel, konnte man etwas beruhigt in die erste Pause gehen. Im Mitteldrittel gelang Wetzikon in Überzahl spielend früh der Anschlusstreffer, doch die Jungtrauben kämpften beherzt weiter, erarbeiteten sich immer wieder gute Chancen und wurden in der 25. Minute mit dem vierten Treffer belohnt. In der 35. Minute erhöhten die Weinfelder sogar auf 2:5, doch kurz vor der Pause gelang den Gastgebern ebenfalls ein weiterer Treffer. Damit ging es erneut mit einem 2-Tore-Vorsprung für Weinfelden in die zweite Pause. Im Schlussdrittel zeigten die Zürcher Oberländer, dass sie noch nicht gewillt waren, das Spiel aufzugeben. So schafften sie mit zwei Toren in der 44. und 49. Minute tatsächlich noch den Ausgleich und die Schlussphase wurde enorm spannend. Als die Jungtrauben in der 51. Minute auch noch eine weitere Straffe absitzen mussten, zitterten wohl einige der mitgereisten Thurgauer Fans. Doch die Weinfelder mobilisierten nochmals all ihre Kräfte und brachten das Unentschieden über die Distanz. Dank dem Sieg im vorgängigen Penaltyschiessen durften sie damit zum Saisonende letztendlich einen verdienten Sieg bejubeln.

Spielbericht SIHF

 

Ausser den Junioren, welche noch im Kampf um den Aufsieg in die Top spielen (Bericht folgt separat), haben damit sämtliche SCW Nachwuchsmannschaften ihre Meisterschaftsspiele abgeschlossen. Ein grosses Dankeschön an alle Spielerinnen und Spieler, Trainerinnen und Trainer, Betreuern und der Hüsli-Crew sowie sämtlichen weiteren Helfern für die tolle Saison! (kr)

(Fotos: Sandra Mazzi)