Resultate aus dem Nachwuchs!

Moskito A

SC Weinfelden - EHC Urdorf 4:7 (1:3, 2:1, 1:3)

In ihrem zweitletzten Saisonspiel empfingen die SCW Moskito am Sonntagmorgen den EHC Urdorf. Bereits im Hinspiel setzte es ein 7:4 Niederlage ab und dies sollte sich im Rückspiel wiederholen. Die Zürcher gingen schon früh mit 0:2 in Führung, doch die Jungtrauben konnten in der 10. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Kurz vor der ersten Pause stellten die Urdorfer dann aber den alten 2-Tore-Vorsprung wieder her. Ab Spielmitte schalteten die Jungtrauben einen Gang höher und kamen mit zwei schönen Toren in der 34. und 37. Minute sogar zum Ausgleich. Doch exakt in derselben Spiel-Sekunde wie im Startdrittel gelang den Gästen noch vor der zweiten Pause erneut der Führungstreffer. Top motiviert kamen die Jungtrauben danach wieder aus der Garderobe und in der 52. Minute gelang ihnen verdient der erneute Ausgleichstreffer zum 4:4. Wieder aber hatten die Urdorfer eine Antwort parat und gingen in dieser überaus engen Partie kurz darauf erneut in Führung und bauten diese zwei Minuten vor der Schlusssirene noch aus. Als letzte Massnahme ersetzte Weinfeldens Coach seinen Torhüter durch einen weiteren Feldspieler, doch wie so oft ging das schief, und die Urdorfer trafen nochmals zum letztendlich doch etwas zu hohen Schlussresultat von 4:7.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 18.03.18, 07.45 h, EHC Wetzikon - SC Weinfelden

 

Mini A

SC Weinfelden - Club da Hockey Engiadina 2:14 (1:4, 0:7, 1:3)

Die Minis absolvierten am späten Sonntagnachmittag ihr letztes Meisterschaftsspiel gegen Engiadina, welches mit einer weiteren Niederlage zu Ende ging. Die Jungtrauben haben definitiv keine einfache Saison hinter sich. Im Zuge der Zusammenarbeit mit den anderen Thurgauer Eishockeyvereinen wurden anfangs Saison die besseren Spieler an das Mini Promo Team der HCT Young Lions abgegeben, dafür kamen jene Kreuzlinger-Spieler bei den Weinfeldern zum Einsatz, die es nicht ins Promo-Team geschafft hatten. So setzte es für die zum Teil fast schon bedauernswerten SCW Minis Niederlage um Niederlage ab. Nichtsdestotrotz liessen sie sich die Laune jedoch nie verderben, standen immer wieder auf und kämpften unverdrossen weiter. Headcoach Peter Egloff bestätigt dann auch, dass die Stimmung, der Teamgeist und der Zusammenhalt der Minis immer vorzüglich war und sich die Kids nie von den schlechten Resultaten herunterziehen liessen. Dafür gebührt dem ganzen Mini-Team, aber auch dem Trainerstaff um Peter Egloff ein riesengrosses Lob. Hier wird Breitensport im wahrsten Sinne des Wortes gelebt! BRAVO!

Spielbericht SIHF

 

Fotos vom letzten Mini A Spiel:

(Fotos: Karin Reinert)