Resultate aus dem Nachwuchs!

Piccolo A

Turnier in Feldkirch

Am Samstagnachmittag reisten die Piccolo-A-Kids nach Feldkirch zu ihrem letzten Meisterschaftsturnier in dieser Saison. Als Gegner warteten neben dem Heimteam aus Feldkirch zwei weitere Teams aus Vorarlberg, nämlich Lustenau und Dornbirn auf die Weinfelder Kids. Die Trauben starteten super ins erste Match und durften einen schönen Erfolg gegen Lustenau feiern. Gegen das starke Heimteam konnten die SCW-Piccis bis fast zur letzten Minute ebenfalls gut mithalten. Im letzten Spiel gegen die Dornbirn Bulldogs merkte man den Jungtrauben dann aber an, dass die Kraft etwas nachliess, da die 8 Feldspielern bereits zwei intensive Spiele in den Beinen hatten. Erfreulich war aber, dass der Kampfgeist trotz sich abzeichnender Niederlage nie nachgelassen hat.

Für die Piccis folgt nun noch der Kantonalcup am folgenden Mittwoch in Frauenfeld. Am 11. März geht es dann ans stark besetzte Tagesturnier nach Wil und zum Saisonabschluss findet am 18. März das Heim-Tagesturnier statt.

 

 

Moskito A

SC Weinfelden - EV Dielsdorf-Niederhasli 6:7 (3:2, 2:2, 1:2, 0:1) n.P.

Gegen den drittplatzierten EV Dielsdorf-Niederhasli zeigten die Weinfelder Moskitos am Sonntagnachmittag eine starke Leistung. Obwohl die Jungtrauben in der 9. Minute in Rücklage gerieten, liessen sie sich nicht beirren und konnten mit drei Toren in Folge bis zur 19. Minute auf 3:1 davonziehen. Nur 40 Sekunden nach dem dritten Treffer mussten die Weinfelder zwar noch einen Gegentreffer einstecken, trotzdem gingen sie in Führung liegend in die erste Pause. Das Mitteldrittel war ebenfalls sehr ausgeglichen und hart umkämpft. Die Jungtrauben legten in der 26. Minute weiter vor und die Zürcher glichen in der Folge mit zwei Treffern wieder aus. In der 35. Minute schossen die Weinfelder das 5:4 und diese Führung liessen sie sich bis zur zweiten Pause nicht mehr nehmen. Doch erneut gelang dem EVDN kurz nach Wiederanpfiff der Ausgleich. Dies liessen die Jungtrauben nicht auf sich sitzen und konterten kurz darauf mit dem 6:5. Fast schon logisch, dass in dieser spannenden Partie danach erneut die Zürcher zum Zuge kamen. Da es auch nach 60 Minuten immer noch unentschieden stand, musste das Penaltyschiessen über den Sieg entscheiden und auch da war es sehr eng. Nach den ersten fünf obligaten Schüssen stand es unentschieden 2:2. Doch danach holten sich die Zürcher mit ihrem siebten Penalty doch noch den Zusatzpunkt.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel:03.03.18, 15:45 h, GCK Lions - SC Weinfelden

 

Mini A

SC Rheintal - SC Weinfelden 13:1 (5:0, 7:0, 1:1)

Die Minis trafen am Samstagabend in ihrem zweitletzten Meisterschaftsspiel auf die starken Rheintaler. Diese übernahmen gleich von Beginn an das Spieldiktat und die Jungtrauben konnten kaum Akzente setzen. Nach 20 Minuten hiess es dann auch bereits vorentscheidend 5:0 für die St. Galler. Auch wenn die Weinfelder weiterhin aufopfernd kämpften gelang ihnen auch im Mitteldrittel kein Tor, die Gegner hingegen setzten noch weitere sieben Treffer drauf. Erst im Schlussdrittel gelang den Weinfeldern in der allerletzten Spielminute noch der Ehrentreffer.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 11.03.18, 16.30 h, SC Weinfelden - CdH Engiadina

 

 

Novizen A

SC Weinfelden - EHC Schaffhausen 7:8 (0:2, 3:4, 4:1, 0:1) n.P.

Am Samstagnachmittag bestritten die Novizen gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht Schaffhausen ihr zweitletztes Meisterschaftsspiel. Die Trauben starteten schlecht in die Partie. Bereits nach 60 Sekunden kassierten sie den ersten Treffer und in der 7. Minute den zweiten. Die Weinfelder erarbeiteten sich zwar in der Folge ebenfalls viele Torchancen, doch leider resultierte vorerst nichts Zählbares daraus. Im Mitteldrittel waren die Trauben das spielbestimmende Team, doch die Gäste waren immer wieder mit schnellen Kontern gefährlich. Vorerst erhöhten sie dann auch auf 0:3, ehe die Weinfelder ein paar Strafen der Schaffhauser ausnutzen konnten. So erzielten Slavomir Kic und zweimal Steven Bäggli in Überzahl gleich drei Tore für die Weinfelder. Infolge unnötiger Fehler mussten die Gastgeber aber auch noch einen Shorthander hinnehmen und bis zur zweiten Pause zogen die Schaffhauser auf 3:6 davon. Im Schlussdrittel zeigten die Weinfelder dann aber einer sehr starke Leistung. Dank gutem Zusammenspiel und grossem Einsatz kamen sie mit einem Doppelschlag in der 43. und 44. Minute durch Finn Fankhauser und Nils Gächter zum Anschlusstreffer. Und es kam noch besser. In der 47. Minute erzielte Nils Gächter im Powerplay das 6:6. Damit waren die Trauben endgültig wieder zurück im Spiel. Als Ryan Tschanz dann in der 54. Minute die Weinfelder sogar in Führung schoss, war der Jubel gross. In der hektischen Schlussphase erhielten die Gastgeber dann aber noch eine kleine Strafe aufgebrummt und diese nutzten die Schaffhauser 52 Sekunden vor der Schlusssirene zum erneuten Ausgleich. Im anschliessenden Penaltyschiessen zeigten sich die Schaffhauser dann kaltblütiger und holten sich damit den Zusatzpunkt.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 03.03.18, 17.00 h, SC Weinfelden - Rapperswil-Jona Lakers

 

Junioren A

HC Eisbären - SC Weinfelden 8:5 (3:2, 3:1, 2:2)

Dass die St. Galler Eisbären ein hartnäckiger Gegner sein kann, wussten die Trauben spätestens seit dem knappen Sieg nach Penalty von anfangs November. Die Weinfelder gingen am Sonntagabend zwar vorerst mit zwei Treffern durch Roger Bruni und Jeremy Kälin in der 4. und 8. Minute 2:0 in Führung, doch dann begann die grosse Show des Andrea Giannone. Bis Spielmitte schoss dieser die Trauben im wahrsten Sinne des Wortes komplett ab. Die Weinfelder bekamen den schnellen Stürmer, der auch noch für die St. Galler Novizen auf Torjagd geht, einfach nicht in den Griff. Mit unglaublichen fünf Treffen in Folge, allesamt erzielt von Giannone, stand es in der 28. Minute bereits 5:2 für die Gastgeber. Nach einem weiteren Treffer der St. Galler zum 6:2 fingen sich die Weinfelder wieder etwas und verkürzten zwei Sekunden vor der Pause durch Oliver Füllemann auf Zuspiel von Mike Niederer auf 6:3. Im Schlussdrittel versuchten die Trauben alles, um das Ruder nochmals herumzureissen, doch mit Strafen machten sie sich das Leben vorerst selber schwer. Als dann aber gleich zwei St. Galler kurz hintereinander eine kleine Strafe fassten, nutzte Dario Krucker auf Pass von Jeremy Kälin in der 52. Minute die doppelte Überzahl zum 6:4. Die St. Galler zeigten sich jedoch auch in der Folge extrem effizient und so erhöhten sie in der 54. und 56. Minute ihr Skore auf 8:4, wobei der siebte Treffer erneut von Giannone erzielt wurde. Die Weinfelder waren weiterhin um Schadensbegrenzung bemüht und wurden schliesslich in de 57. Minute durch einen weiteren Treffer von Dario Krucker belohnt. Zu mehr reichte es leider nicht mehr und damit müssen die Weinfelder Junioren in ihrem 14 Saisonspiel die erste Niederlage in dieser Saison einstecken.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 04.03.18, 12.15 h, SC Weinfelden - EHC Wetzikon