2. Mannschaft verliert gegen St. Gallen

EHC St. Gallen - SC Weinfelden 6:4 (3:1, 2:2, 1:1)

Am letzten Mittwoch konnten die Weinfelden gegen St. Gallen einen schönen  4:1 Sieg verbuchen. Am Samstagabend kam es nun bereits zum Rückspiel. Dabei gelang den St. Gallern ein Start nach Mass mit einem Doppelschlag in der 3. und 5. Minute und als Weinfelden kurz darauf auch noch die erste Strafe fasste, hiess es in der 9. Minute bereits 3:0 für die Gastgeber. Noch vor der ersten Pause kämpften sich die Trauben mit einem Tor von Tobler auf Zuspiel von Märki jedoch zurück. Im Mitteldrittel ging das Spiel lange Zeit hin und her, bis die Weinfelder erneut eine Strafe kassierten. Die Gastgeber nutzten auch diese Chance und doppelten zwei Minuten später nach, womit sie bei Spielmitte bereits 5:1 in Front lagen. Kurz darauf wanderte ein St. Galler auf die Strafbank. Kurz vor Ablauf der Strafe gelang Tobler in der 33. Minute das 5:2. Die letzte Minute im Mitteldrittel konnten die Trauben dann sogar in doppelter Überzahl agieren. Märki nutzte die Chance und traf auf Zuspiel von Dincau zum 5:3 Pausenresultat. Kurz nach Wiederanpfiff ins Schlussdrittel kam es noch besser für die Gäste. In der 43. Minute schoss Tobler den Anschlusstreffer, dies erneut in numerischer Überzahl. Danach schwächten sich die Weinfelder mit zu vielen Strafen selber und eine davon nutzten die St. Galler in der 54. Minute zu einem weiteren Treffer. Trotz immensen Bemühungen in den Schlussminuten konnten die Trauben am Resultat nichts mehr ändern und mussten sich am Ende 6:4 geschlagen geben.

Spielbericht SIHF