Resultate aus dem Nachwuchs!

Bambi

Turnier in Widnau

In ihrem sechsten Meisterschaftsturnier in dieser Saison konnten sich die Weinfelder Bambis am Sonntagnachmittag in Widnau mit den Kleinsten von EHC Frauenfeld, dem SC Rheintal und dem EHC Schaffhausen messen. Wie immer waren die Bambis aller vier Vereine mit grossem Engagement und Freude bei der Sache. Auf dieser Stufe sind die Resultate Nebensache. Das Wichtigste bei den Kleinsten ist wie immer, dass sie Spass haben und gemeinsam als Team ihren grossen Vorbildern nacheifern können.

 

Nächstes Turnier: 11.02.18, 16.30 h, Turnier in Schaffhausen

 

 

Bini

Turnier in Weinfelden

Die SCW-Bini traten am Sonntagnachmittag in der heimischen Gütti gegen den EHC Lustenau, den EHC Uzwil und den Dornbirner EC an. Leider sind auch die SCW-Kids von der Grippe nicht verschont geblieben, weshalb gleich fünf Spieler fehlten. Dies konnte aber der Motivation nichts anhaben und so zeigten die Jungtrauben im ersten Spiel gegen Lustenau ein schnelles und kämpferisches Hockey mit gutem Zusammenspiel. Trotzdem ging das Match knapp verloren. Im zweiten Spiel gegen Uzwil konnten die Weinfelder an die guten Leistung anknüpfen, sie legten sogar noch an Tempo und Taktik zu. Als Krönung konnten sich die Jungtrauben mit dem zehnten Tor zudem noch einen Kuchen erspielen :-). Sogar der Trainer der Uzwiler machte den SCW-lern ein grosses Kompliment für ihre Leistung. Im dritten Match gegen Dornbirn waren der Ehrgeiz und die Freude am Hockey spielen zwar ungebrochen, doch die Kräfte reichten dann doch nicht mehr ganz aus und somit ging das letzte Duell verloren.

Nächstes Turnier: 28.01.18, 12.00 h, Turnier in Niederuzwil

 

 

Piccolo A

Turnier in Weinfelden

Am Sonntagmorgen waren die Weinfelder Piccolo Gastgeber für den EHC Lustenau, den Dornbirner EC und den EHC Kreuzlingen-Konstanz. Im ersten Match gegen Dornbirn starteten die Gäste von Anfang an schnell und stark ins Spiel. Die Weinfelder versuchten mitzuhalten, mussten aber trotz grossen Bemühungen eine Niederlage einstecken.  Das zweite Spiel gegen Lustenau war sehr ausgeglichen. An Torchancen mangelte es auf beiden Seiten nicht, aber leider hatten die Gäste zum Schluss mehr Glück, um den Puck ins Tor zu befördern. Zum Abschluss standen die Jungtrauben dem EHC Kreuzlingen-Konstanz gegenüber. Nach zwei Niederlagen merkte man, dass die Weinfelder mit einem Sieg nach Hause fahren wollten. Sie holten ihre ganzen Kraftreserven hervor und so konnten sie am Ende über einen verdienten Sieg jubeln.

 

Nächstes Turnier: 27.01.18, 16.30 h, Turnier in Niederuzwil

 

 

Moskito A

EHC Frauenfeld - SC Weinfelden 8:1 (2:0, 2:1, 4:0)

Am Sonntagnachmittag kam es in Frauenfeld wieder einmal zu einem Derby. Die Weinfelder starteten motiviert in die Partie, fassten allerdings etwas viele Strafen und somit konnten die Frauenfelder zwei Powerplays für sich nutzen und lagen zur ersten Pause mit 2:0 in Front. Bei Spielmitte gelang den gut kämpfenden Weinfeldern dann ebenfalls in Überzahl spielend der Anschlusstreffer. Kurz darauf sassen jedoch gleich zwei Jungtrauben auf der Strafbank, was den Gastgebern die Sache etwas zu leicht machte und prompt erhöhten diese in der 32. Minute auf 3:1. Fünf Minuten später erneut eine Strafe gegen Weinfelden. Diesmal hielten die Jungtrauben lange gut dagegen, doch eine einzige Sekunde vor Ablauf der Strafe klingelte es dann doch wieder im Weinfelder Tor. Danach war die Luft bei den Jungtrauben etwas draussen und so mussten sie im Schlussdrittel gleich nochmals vier Treffer einstecken zum Schlussresultat von 8:1.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 03.02.18, 14.00 h, EHC Dbendorf - SC Weinfelden

 

 

Mini A

EHC Arosa - SC Weinfelden 12:2 (3:0, 3:1, 6:1)

Das Mini-Team durfte erneut eine Reise in die Berge unternehmen, diesmal war das Ziel Arosa. Gegen die stärker einzustufenden Bündner hielten die Jungtrauben die ersten beiden Drittel ganz ordentlich mit und mussten jeweils nur drei Gegentore hinnehmen, obwohl der Torhüter mit Schüssen nur so eingedeckt wurde. Im Mitteldrittel gelang ihnen in der 38. Minute sogar der erste Treffer zum 6:1 Pausenstand. Im Schlussdrittel schwanden dann aber die Kräfte und damit die Konzentration und Arosa brachte die Scheibe noch sechs Mal im Weinfelder Tor unter. Die Weinfelder kämpften zwar weiter und erzielten in der 53. Minute ihren zweiten Treffer, doch am Ende mussten sie eine weitere hohe Niederlage einstecken.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 03.02.18, 13.30 h, HC Prättigau-Herrschaft - SC Weinfelden

 

 

Novizen A

EHC Chur - SC Weinfelden 14:1 (3:0, 6:1, 5:0)

Am Samstagmittag hatten die Weinfelder Novizen gegen den unangefochtenen Leader EHC Chur anzutreten. Im ersten Drittel konnten die Trauben mit einer kämpferischen Leistung gut gegen die mit viel Druck spielenden Churer mithalten und mussten vorerst lediglich drei Gegentreffer hinnehmen. Was schwerer wog, war der Ausfall eines Spielers, der nach einem Check verletzt ausfiel und ins Spital eingeliefert werden musste. An dieser Stelle gute Besserung! Anfang Mitteldrittel gelang Peluso auf Zuspiel von Kic in der 24. Minute der einzige Weinfelder Treffer in dieser Partie. In der Folge erhöhten die Bündner die Intensität und spielten noch mehr auf Körper. Teilweise schnürten sie die Trauben minutenlang im Drittel ein, gleichzeitig gewährten sie den Weinfeldern bis zum Ende des Spiels fast keine Gegenstösse mehr. Infolge vielen Icings und damit langen Einsätzen liessen die Kräfte bei den Weinfeldern zunehmend nach. Der EHC Chur nutzte seine Überlegenheit und schoss Tor um Tor bis zum hohen Schlussresultat von 14:1.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 04.02.18, 17.45 h, GCK Lions - SC Weinfelden

 

 

Junioren A

EHC Urdorf - SC Weinfelden 4:7 (3:2, 1:2, 0:3)

Gegen den viertplatzierten EHC Urdorf taten sich die Weinfelder in den bisherigen beiden Begegnungen unnötig schwer und siegten jeweils nur mit einem Tor Differenz. Am Sonntagmorgen gingen die Trauben mit zwei schnellen Treffern in der 3. und 4. Minute durch Huber und Kälin früh mit 2:0 in Führung. Doch erneut kämpften sich die Urdorfer noch im Startdrittel mit drei Toren zurück ins Spiel und gingen damit mit einer 3:2 Führung in die erste Pause. Im Mitteldrittel gab es vorerst auf beiden Seiten einige Strafen, doch nur die Gastgeber konnten profitieren. So gelang den Urdorfern in der 38. Minute im Powerplay der Ausbau der Führung. Doch diesmal reagierten die Trauben glänzend und erzielten lediglich 37 Sekunden später durch Füllemann den Anschlusstreffer zum 4:3. Das folgende Powerplay konnten die Weinfelder nicht nutzen, doch kurz nach Ablauf der Strafe fiel der Ausgleich nach einem Treffer von Herzog in der 39. Minute doch noch. Das schmeckte einigen Urdorfern offensichtlich ganz und gar nicht. Als Folge ihres unsportlichen Verhaltens reihten die Gastgeber Strafe an Strafe und ermöglichten den Weinfeldern damit in der 42. Minute durch Holzer, in der 49. Minute durch Kälin und schliesslich in der 55. Minute durch Niederhäuser drei Powerplay-Treffer zum letztendlich klaren 7:4 Sieg der Trauben.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 11.02.18, 17.15 h, SC Rheintal - SC Weinfelden

 

Fotos vom Bini Turnier in Weinfelden:

(Fotos: Evi Bünter)

 

Fotos vom Piccolo A Turnier in Weinfelden:

(Fotos: Evi Bünter)