2. Mannschaft verliert gegen Schaffhausen

EHC Schaffhausen - SC Weinfelden 7:4 (5:2, 1:1, 1:1)

Am Samstagabend traf das 4. Liga Team der Weinfelder auswärts auf den um einen Rang besser klassierten EHC Schaffhausen. Das Hinspiel konnte nach Penaltyschiessen knapp 6:5 gewonnen werden. Im Rückspiel lagen die Trauben nach sechs Minuten bereits 2:0 zurück. Zwar verkürzten sie mit einem Shorthander durch Dincau in der 10. Minute auf 2:1, doch Schaffhausens Antwort darauf war ein Doppelschlag in der 10. und 11. Minute zur zwischenzeitlichen 4:1 Führung. Merz gelang rund dreissig Sekunden später der zweite Weinfelder Treffer, doch in der 18. Minute traf erneut Schaffhausen zum 5:2 Pausenresultat. Im Mitteldrittel konnte Nussbaum vorerst in der 25. Minute auf 5:3 verkürzen. Eine Strafe gegen Weinfelden ermöglichte den Gastgebern jedoch in der 33. Minute den sechsten Treffer. Immerhin konnte das Mitteldrittel unentschieden gestaltet werden und so ging es mit einem 6:3 ins letzte Drittel. Und auch das Schlussdrittel endete unentschieden 1:1 und die Trauben konnten damit das Spiel nicht mehr wenden. Nach einem Tor von Schmid in der 53. Minute, trafen die Gastgeber in der 58. Minute zum Schlussresultat von 7:4.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 20.01.18, 20.15 h, EHC Frauenfeld - SC Weinfelden