Resultate aus dem Nachwuchs!

Bini

Turnier in Dornbirn

Nach zwei Wochen Ferien waren die Binis hoch motiviert, endlich wieder aufs Eis zu gehen. Im ersten Bini-Turnier im neuen Jahr ging es für die Weinfelder Jungtrauben ins Messestadion nach Dornbirn. Dort trafen sie am Sonntagmittag auf Lustenau, Feldkirch und Dornbirn. Mit Vollgas ging es dann gegen den Gastgeber ins erste Spiel und dank gutem Zusammenspiel konnten die Jungtrauben Dornbirn bezwingen. Danach folgte das Duell gegen Lustenau. Doch was ist passiert? Hingen sie doch noch etwas in den Ferien fest oder haben sie vergessen, dass sie auch noch Mitspieler haben? Der Kampfgeist war zwar da, dies reichte aber gegen Lustenau nicht zum Sieg. Die anschliessende Pause tat den Kids gut und so konnten sie im letzten Match nochmals zeigen, dass sie nichts verlernt haben. Das Duell gegen Feldkirch ging unentschieden aus, das anschliessende Penaltyschiessen konnten die Jungtrauben aber klar für sich entscheiden.

 

Nächstes Turnier: 21.01.18, 16.15 h, Turnier in Weinfelden

 

 

Moskito

SC Weinfelden - EHC Winterthur 2:4 (0:1, 1:1, 1:2)

Am Samstagabend standen die Weinfelder Moskito den auf Rang vier platzierten Winterthurern gegenüber. Die Jungtrauben zeigten dabei gegen die um einiges stärker einzustufenden Zürcher eine gute Leistung. Im Startdrittel benötigte Winterthur eine Überzahlsituation, um in der 10. Minute in Führung gehen zu können. Den Ausbau der Führung gelang ihnen erst bei Spielmitte, doch dieses Tor wurde noch in derselben Spielminute durch den Weinfelder Anschlusstreffer zum 1:2 beantwortet und mit diesem knappen Resultat ging es auch in die zweite Pause. Erneut in Unterzahl mussten die Weinfelder jedoch bereits in der 42. Minute einen weiteren Treffer der Winterthurer einstecken. Mit einem kämpferischen Einsatz gelang den Jungtrauben jedoch in der 47. Minute erneut der Anschluss zum 2:3. Vier Minuten später zogen die Gäste auf 2:4 davon. Die Weinfelder versuchten in den Schlussminuten alles, um nochmals heran zu kommen. So nahmen sie auch noch den Torhüter vom Eis, um mit einem Mann mehr zu kämpfen, doch es half nichts mehr. Damit mussten die Weinfelden eine knappe Niederlage gegen einen starken Gegner hinnehmen, gegen den man notabene jedoch im Hinspiel noch hoch mit 14:2 verloren hatte!

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 21.01.18, 17.00 h, EHC Frauenfeld - SC Weinfelden

 

 

Mini

SC Weinfelden - SC Rheintal 1:12 (0:2, 0:7, 1:3)

Die SCW Minis empfingen am Sonntagvormittag den SC Rheintal in der Gütti. Im ersten Drittel vermochten die Jungtrauben noch gut mitzuhalten und lagen nach Treffern in der 6. und 10. Minute zur ersten Pause lediglich mit 0:2 zurück. Im Mitteldrittel funktionierte dann aber nicht mehr fiel und die Weinfelder brachen völlig ein. Es hagelte Tore fast im Minutentakt und das deutliche Verdikt nach 40 Minuten war ein uneinholbarer 0:9 Rückstand. Im Schlussdrittel gelang den Gastgebern wenigstens noch der Ehrentreffer zur schlussendlich hohen 1:12 Niederlage.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 13.01.18, 14.00 h, Club da Hockey Engiadina - SC Weinfelden

 

 

Novizen

EHC Schaffhausen - SC Weinfelden 2:6 (1:1, 1:2, 0:3)

Für die Novizen ging es am Samstagnachmittag um Wiedergutmachung, hatten sie doch Mitte November das Heimspiel kläglich gegen sieben Schaffhauser Feldspieler verloren. Der Start glückte und so gingen die Jungtrauben bereits in der dritten Spielminute durch Kic in Führung. Danach kam es völlig unverständlich zum Bruch im Weinfelder Spiel. Der Einsatz fehlte plötzlich, viele Fehler schlichen sich ein und so kam Schaffhausen immer besser ins Spiel. In der 15. Minute erzielte das Heimteam in Überzahl den Ausgleich und hatte anschliessend gute Chancen zur Führung. Auch zu Beginn des zweiten Drittels kamen die Jungtrauben nicht in Fahrt. So fiel in der 25. Minute nicht unverdient der Führungstreffer für die Schaffhauser, die auch dieses Mal nicht mit zwei kompletten Blöcken spielten. Ab Spielmitte ging ein Ruck durch die Weinfelder Spieler und sie begannen zu kämpfen. So erzielte Soos in der 32. Minute nach hartnäckigem Nachsetzen in Unterzahl den Ausgleich. Und kurz vor Schluss des zweiten Drittels gelang Moro gar das 3:2. Im 3. Drittel übernahmen die Jungtrauben das Spieldiktat, sündigten jedoch in der Chancenauswertung. In der 50. Minute erzielte Mösli das beruhigende 4:2 und drei Minuten später doppelte er in Unterzahl sogar nach. Zuberbühler gelang in der 58. Minute mit dem dritten Shorthander das sechste SCW-Goal, was gleichzeitig auch der Schlusspunkt zum verdienten 6:2 Sieg war.

Spielbericht SIHF

 

Nächstes Spiel: 13.01.18, 19.45 h, Rapperswil-Jona Lakers - SC Weinfelden

 

 

Fotos vom Bini-Turnier in Dornbirn:

(Fotos: Evi Bünter)