Weinfelden verliert erneut gegen Frauenfeld

Auch ein lupenreiner Hattrick durch Roman Dolana im Mitteldrittel reicht den Weinfeldern nicht, um einen starken EHC Frauenfeld zu bezwingen. Trotz kämpferischer Leistung müssen sich die Trauben am Ende mit 5:3 geschlagen geben.

Nach einem gegenseitigen Abtasten in der Startphase nutzte Frauenfeld in der 9. Minute eine Unkonzentriertheit der Weinfelder gleich mit einem Doppelschlag innerhalb von 35 Sekunden zur 2:0 Führung aus. Zuerst schoss Rückkehrer Bucher sein erstes Tor für Frauenfeld und danach lenkte Pieroni auf Pass von Fitzi die Scheibe erfolgreich ins Netz. Auch in der Folge waren die Kantonshauptstädter das spielbestimmende Team, doch bis zur ersten Pause konnten die Weinfelder weitere Gegentreffer verhindern.

Ins Mitteldrittel starteten die Weinfelder konzentriert und vor allem kämpferisch. Für die Zuschauer war viel Unterhaltung angesagt, denn es gab innerhalb von fünf Minuten gleich vier Tore. Als Frauenfeld in der 27. Minute eine kleine Strafe kassierte, nutzten die Weinfelder diese Chance und verkürzten durch Dolana auf Pass von Reinmann auf 2:1. Kurz darauf gab es das umgekehrte Szenario, und Weinfeldern musste in Unterzahl agieren. Dabei entwischte jedoch erneut Dolana und glich etwas überraschend mit einem sehenswerten Shorthander zum 2:2 aus. Doch die Freude der Trauben währte nur rund zwei Minuten lang. Mit einem resoluten Schuss ab der blauen Linie brachte Grolimund in der 30. Minute die Gastgeber erneut in Führung. Dolana schien sich in der Zwischenzeit jedoch richtiggehend warm geschossen zu haben, denn weitere zwei Minuten später wurde er von J. Müller bedient und Frauenfelds Torhüter Styger musste zum dritten Mal hinter sich greifen. Damit war für das Schlussdrittel wieder alles offen.

Frauenfeld erhöhte in der Folge nochmals den Druck und nutzte dabei zwei von insgesamt vier Überzahlsituationen im Schlussdrittel aus, um erneut in Führung zu gehen und diese auch noch auszubauen. In der 48. Minute war es zum zweiten Mal Bucher, der den erneuten Führungstreffer für Frauenfeld erzielte und danach erhöhte Celio auf Zuspiel von Pieroni auf 5:3. Auch in den Schlussminuten wurden die Trauben von den Schiedsrichtern erneut durch eine weitere Strafe gebremst und hatten damit keine Chance mehr, das Resultat nochmals zu ihren Gunsten zu drehen. (kr)

Frauenfeld – Weinfelden 5:3 (2:0, 1:3, 2:0)
KEB Frauenfeld – 316 Zuschauer – Sr. Maddaloni (Remund, Eiholzer)
Tore: 9. Bucher (Geiser, Jörg) 1:0, 10. Pieroni (Fitzi) 2:0, 27. Dolana (Reinmann/Ausschluss Cé. Kuhn) 2:1, 28. Dolana (Ausschluss Rothen!) 2:2, 30. Grolimund (Geiser) 3:2, 32. Dolana (J. Müller/Ausschluss Rieser) 3:3, 48. Bucher (Grolimund/Ausschluss Baumgartner) 4:3, 55. Celio (Pieroni, Zumbühl/Ausschluss Heid) 5:3
Strafen: 6mal 2 Min. gegen Frauenfeld, 8mal 2 Min. gegen Weinfelden
Weinfelden: D. Mathis (Gemperle); Spillmann, Moser, J. Müller, Gemperli, Heid, Dolana, Hofer, Reinmann, Rothen, Baumgartner, Schläppi, Araujo, Maier, König, R. Mathis, P. Müller, Hänggi. Bemerkungen: Weinfelden ohne Figini, Illien, Rietmann, Schneider
Frauenfeld: Styger (Laux); Celio, Horvath, Käser, Pieroni, Fitzi, Lattner, Rieser, Zumbühl, Cé. Kuhn, Huber, Grolimund, Thaler, Suter, Rohner, Geiser, Haldenstein, Moser, Bucher, Seiler, Jörg