Die C-Ladies holen den ersten Dreier!

Das vorverschobene Spiel gegen die Frauen aus Celerina startete am Swiss Ice Hockey Day um 17 Uhr in der Gütti. Die Weinfelderinnen waren mit 13 Spielerinnen und der Hüterin wieder einmal gut bestückt. Wird es gut gehen oder wieder ein Chaos entstehen, weil sich die C-Ladies doch eher an ein kleines übersichtliches Trüppchen gewohnt sind? Auch Coach Thöni zerbrach sich den Kopf, wie er die Aufstellung gestalten soll. Zwei der Verteidigerinnen sind verletzt, so dass hinten auch noch Stürmerinnen aushelfen müssen.

 

Der Start gelang so weit gut. Auf der Bank allerdings mussten tatsächlich einige Probleme mit dem Wechsel gemanagt werden. Bereits in der zweiten Minute gab es eine Strafe gegen die Traubenfrauen, doch der Kampfgeist war gross und der Druck auf das Celerina-Tor enorm. Und so gelang es denn auch, mit einem "Flankenschuss" das 1:0 in Unterzahl zu buchen. Der Rest des ersten Drittels war geprägt von Abstimmungsarbeit beim Wechsel und leider auch von Strafen auf beiden Seiten.

 

Im zweiten Drittel lief es dann besser. Leider konnten die Frauen des SC Celerina von einem Bandenspickel profitieren, welcher einen Befreiungsschlag direkt auf den Stock einer Engadinerin lenkte und nur noch mit einem Schubs ins Tor der Weinfelderinnen befördert werden musste. Die Torhüterin hatte bereits verschoben und sah weder den Ablenker der Bande, noch konnte sie zurückverschieben. So stand es in der 24. Minute also 1:1. Dann kamen die Weinfelderinnen innert weniger Sekunden zu einer doppelten Überzahlt. Diese konnte ausgenutzt werden und auch kurz vor Ende des zweiten Drittels lief das Powerplay gut, so dass mit einem 3:1 Vorsprung die kurze Pause angetreten werden konnte.

 

Für das letzte Drittel stelle Thöni die Blöcke um, damit der Sieg hoffentlich nicht mehr gefährdet war. Es dauerte allerdings bis in die 58. Minute, ehe das 4:1 fiel - zuvor leuchteten mehrheitlich kleine Strafen auf der Anzeigetafel. Und 26 Sekunden vor Schluss gelang "Pfüdi" mit dem ich-habe-einfach-mal-draufgehauen-Schuss ihr ersten Tor der Saison zum Endresultat von 5:1. Endlich: volle drei Punkte! (jkg)

Das nächste Spiel findet auswärts in Rapperswil-Jona statt. Am Sonntag, 12. November 2017 wird um 20:00 Uhr auf dem Aussenfeld angepfiffen. Hoffen wir auf trockenes Wetter... HOPP SCW LADIES!

 

Spielbericht SIHF