SCW Ladies A im Wechselbad der Gefühle

Am letzten Samstag spielten die SCW Ladies auswärts gegen den viertplatzierten SC Reinach. Die Weinfelderinnen starteten mit grossen Erwartungen, verschliefen dann aber ganz klar die Startphase und standen nach drei Minuten schon 2:0 im Rückstand. Ein Time-Out von Adrian Gischig erreichte dann lediglich ein leichtes Wachrütteln und stoppte die Gegentreffer bis zur 17. Minute. Die Thurgauerinnen fanden aber auch im zweiten Drittel kaum ins Spiel und mussten harte Abwehrarbeit in der eigenen Zone leisten. Die defensive Leistung zeigte grosse Mängel auf, wobei die Trauben auch im Mitteldrittel vier weitere Tore einstecken mussten. Nach anspruchsvollen und von Torfrau Caro Lambert gut gespielten 40 Minuten wurde auch noch Lucie Wimber während den letzten 20 Spielminuten herausgefordert. (lt)

 

Spielbericht SIHF: Reinach-SCW

 


Trotz klarem Resultat kämpften die Weinfelderinnen bis zum Schluss, wobei auch noch ein Tor durch Janine Müller erzielt wurde. Es war eine schlechte Leistung der Thurgauerinnen, doch das letzte Drittel zeigte Potenzial nach oben! Schlussresultat 10:1.

Am Sonntag machten sich die Weinfelderinnen mit einem knappen Kader von lediglich neun Spielerinnen auf den langen Weg nach Lugano. Die SCW Ladies gaben von Spielbeginn an Vollgas. Trainer Adi Gischig war zum Vergleich zu den anderen Spielen extrem entspannt an der Bande. Mit einem 0:2 gingen die Trauben in die erste Drittelspause. Auch das 2. Drittel war auf sehr hohem Niveau, aber die neun Trauben kämpften um jeden Puck und kassierten nur ein weiteres Gegentor. Jede Spielerin gab alles was sie konnte. Die Teamleistung war seit langem wieder über das ganze Spiel sehr gut und jede Spielerin nahm sich das Motto "Team first" zu Herzen. Auch die beiden Goalies Andrea Brändli sowie Caro Lambert leisteten erneut einen grossen Beitrag in der Abwehr. Somit endete das Spiel mit 4:0 für Lugano. Die Thurgauerinnen haben nun eine Woche Meisterschaftspause und treffen am nächsten Samstag im Cup auf den SWHL B Leader GCK. (lt)

 

Spielbericht SIHF: Lugano-SCW