Thurgauer-Derby in der Gütti

Nach der weiten Reise ins Tessin vom vergangen Wochenende und der unnötigen Niederlage nach Penalty fordern die Weinfelder drei Tage später die Romanshorner Hechte heraus.

 

Die Pikes waren mit zwei Siegen gegen Prättigau und Bellinzona optimal in die Saison gestartet und lagen auch nach der Niederlage gegen Wil noch immer auf dem dritten Tabellenrang. In der Zwischenzeit mussten die Hechte jedoch Wetzikon und Prättigau an sich vorbeiziehen lassen und grüssen nun vom fünften Platz.

 

Die Romanshorner haben ihr Team gegenüber dem Vorjahr nicht gross verändert. Unter den Zuzügen sind mit Uzwil-Rückkehrer Vito Dum und Gian D’Adetta von den Elite B Junioren der HCT Young Lions lediglich zwei Namen aufgeführt. Dazu wurden aber auch noch ein paar eigene Junioren neu ins Fanionteam integriert. Auf der Liste der Abgänge sind dann doch etwas gewichtigere Namen wie beispielsweise Christian Strasser, Silvan Beer oder Torhüter Sven Witschi zu finden. Mit Robin Reinmann und Tobias Baumgartner haben zudem zwei Hechte auf diese Saison hin den Weg zu den Trauben gefunden.

 

Die beiden Mannschaften trafen bereits in der Vorbereitung aufeinander. Dabei hatte Weinfelden etwa überraschend die Oberhand und siegte mit 4:2 Toren. Rein von der Tabellensituation her sind die Pikes jedoch der klare Derby-Favorit, zudem haben sie mit Andreas Ambühl den momentan viertbesten Skorer der 1. Liga Ost in ihren Reihen. Die Modes-Truppe wird mit der richtigen Einstellung und einer konzentrierten Leistung über die vollen 60 Minuten den Gästen jedoch alles abverlangen und hoffentlich keine Geschenke verteilen. (kr)

 

Puckspender: Thalmann Treuhand AG, Weinfelden