Hoch und Tief wechseln sich bei der 2. Mannschaft ab!

kr. Am 14. Oktober startete die 2. Mannschaft in der 4. Liga, Gruppe 4 Ost, in den Meisterschaftsbetrieb. Als erstem Gegner standen sie auswärts dem EHC Kreuzlingen-Konstanz gegenüber. Die Trauben starteten gut in die Partie und konnten bereits in der 2. Minute durch Wismer auf Pass von Blattmann in Führung gehen. Das Spiel wogte hin und her mit einigen Chancen auf beiden Seiten, doch es waren erneut die Weinfelder, welche im Mitteldrittel ihr Skore erhöhen konnten. Wiederum war Wismer dafür verantwortlich und so stand es nach 23 Minuten 2:0 für die Gäste. Dieser Spielstand hatte auch nach 40 Minuten Bestand. Doch die Trauben waren sich ihrer Sache wohl doch etwas zu sicher. Anders ist es nicht zu erklären, dass sie zwischen der 43. und 46. Minute gleich drei Treffer hintereinander einstecken mussten und damit innert kurzer Zeit plötzlich in Rücklage waren. Den Weinfeldern gelang es in der Folge nicht mehr darauf zu reagieren, und so mussten sie die ersten drei Punkte dem Gegner überlassen.

 

Im zweiten Spiel am 21. Oktober hiess der Gegner EHC Schaffhausen. Die Munotstädter sind mit einer klaren Niederlage gegen Wilen-Neunforn und einem knappen Sieg gegen Frauenfeld in die Saison gestartet. Die Partie begann vorerst ausgeglichen und nach 20 Minuten hiess es dann auch unentschieden 1:1. Für Weinfelden hatte Spadin auf Pass von Rimoli in der 4. Minute getroffen. Im Mitteldrittel verloren die Trauben das Spiel jedoch völlig aus den Händen. Schaffhausen nutzte jede sich bietende Gelegenheit aus und erhöhte bis zur zweiten Pause auf vermeintlich vorentscheidend 5:1. Die Truppe von Christoph Tobler zeigte jedoch eine tolle Moral und kämpfte sich in dieses verrückte Spiel zurück. Mit vier Toren in den letzten acht Spielminuten durch Füllemann, Spadin und zweimal Nussbaum zwangen sie Schaffhausen zuerst in die Verlängerung und anschliessend ins Penaltyschiessen. Da setzten die Trauben dem Ganzen dann noch die Krone auf und siegten letztendlich verdient dank drei verwerteten Penaltytoren.

SIHF-Spielberichte: